+++ Diese Seite befindet sich noch im Aufbau! +++

Studiengangsentwicklung

Der Prozess der Studiengangs(weiter)entwicklung kann in folgende Phasen gegliedert werden:

  • die Konzeptions-, Ausarbeitungs-, Prüfungs- und Genehmigungsphase des Studienprogramms
  • die Phase der Umsetzung des Studienprogramms im Studienverlauf sowie
  • die Phase der Evaluation mit der fakultätsspezifischen Studiengangsevaluation und der (Re-)Akkreditierung des Studieprogramms

Die Phasen der Studiengangs(weiter)entwicklung können sich sowohl zeitlich als auch inhaltlich überlappen. Damit gestaltet sich die (Weiter)entwicklung eines Studienprogramms zirkulär und beteiligt viele Akteure. Auf diesem Weg kann die Qualität der Studienprogramme sichergestellt und die Qualitätsentwicklung voran getrieben werden.

Auf den folgenden Seiten sind Informationen gebündelt, die den Prozess der Studiengangs(weiter)entwicklung unterstützen sollen. Dabei orientiert sich die Aufbereitung der Informationen insbesondere an der Phase der Erarbeitung bzw. Überarbeitung des Studienprogramms.

Es sind Informationen zu finden, die bei der Konzeption des Studiengangkonzeptes helfen und bis zur Entwicklung der Studien- und Prüfungsordnung, des Modulhandbuchs sowie (bei Masterstudiengängen) der Zulassungsordnung begleiten können. Ebenfalls gibt es hier Informationen zu den Prüfschleifen an der Universität Potsdam und zu notwendigen Schritten, die eine Genehmigung des Studiengangs erfordern.

Zu Beginn der Studiengangs(weiter)entwicklung bietet es sich an, sich einen Überblick über den Prozess, die Zeitplanung und die Ansprechpartner*innen zu verschaffen.

Angestrebte Kompetenzziele, die auf Studienprogramms-, Modul- und Lehrveranstaltungsebene verortet werden, bilden den Orientierungsrahmen für die (Weiter)Entwicklung des Studienprogramms.

Nachdem grundsätzliche Inhalte und Kompetenzziele abgestimmt und festgelegt wurden, beginnt die weitere Ausarbeitung der Studien- und Prüfungsordung, die u.a. Grundlage für die Genehmigung ist.