Workshops zu Themen der (mediengestützten) Hochschullehre

Von der [A]ktivierung Studierender bis zur [Z]ielgruppenorientierung ...

 ... das breite Spektrum digitaler Medien und eine den didaktischen Herausforderungen angemessene und begründete Auswahl können den Handlungsspielraum bei der Gestaltung und Umsetzung von Lehr-Lernverhältnissen beträchtlich erweitern.

Das folgende Workshop-Programm richtet sich an Lehrende der Universität Potsdam, die das didaktische Potenzial digitaler Werkzeuge und Anwendungen kennenlernen und nutzen wollen, um Lernprozesse der Studierenden zu fördern und zu begleiten und um ihre Lehrveranstaltungen vielfältiger zu gestalten.

Für Informationen rund um die Online-Lehre besuchen Sie unsere
Seiten zur Online-Lehre 2020

On Demand: Bedarfsgerechte, individuell gestaltete Angebote

Wenn Sie mit Kolleg*innen, mit Ihrem Team am Lehrstuhl oder in Projekten oder an Ihrem Fachbereich den Einsatz neuer didaktischer/mediengestützter Formate planen oder eine Einführung in die Nutzung spezieller digitaler Werkzeuge wünschen, dann entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein bedarfsgerechtes und individuell zugeschnittenes Angebot.

Sprechen Sie uns an! lehre.medienuni-potsdamde

Zurückliegende Angebote

Ihre Ansprechpartner*innen

Team des Bereichs Lehre und Medien
Tel.: 0331/977-1589 o. -1623
lehre.medienuni-potsdamde

Eine Übersicht aller Angebote vom Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) finden Sie hier.

NEU: Online-Selbstlernkurse mit videobasierten Inputs und digitalen Materialien zur selbstgesteuerten und zeitlich flexiblen Erarbeitung von Inhalten. Hier entlang...

Eine Übersicht aller Angebote für Promovierende und Postdocs der Potsdam Graduate School (PoGS) finden Sie hier.

Einblicke in die Lernprozesse von Studierenden

Mit dem Einsatz der dialogorientierten Methode Teaching Analysis Poll (TAP) in Ihrer Lehrveranstaltung können Sie gemeinsam mit Studierenden das Lehr-Lern-Geschehen und dessen Veränderungsmöglichkeiten fokussieren. Über eine konkrete Strukturierung des Austauschs sowohl zwischen den Studierenden als auch mit der Lehrperson können dabei möglichst offen und umfassend Probleme und Gestaltungsspielräume bereits im Veranstaltungsprozess identifiziert werden. Wie sich diese Methode umsetzen lässt und welches Angebot wir Ihnen machen lesen Sie hier...

Feedback & Evaluation

“Was sehen Sie denn, wenn Sie auf die Ergebnisse schauen?”

Welche Informationen stecken in einem Evaluationsergebnis-Bericht? Wollen Sie sich zu den Ergebnissen austauschen, bieten wir Ihnen gerne unsere Perspektive an.

  • Was lassen die Ergebnisse vermuten?
  • Was melden die Studierenden zurück?
  • Wie kann man mit den Ergebnissen weiterarbeiten?

Haben Sie Interesse an einer hochschuldidaktischen Perspektive? Dann melden Sie sich für einen individuellen Gesprächstermin bei uns.