Open-Book-Klausuren

Für Open-Book-Klausuren werden den Studierenden die Prüfungsfragen zu einem bestimmten Zeitpunkt übergeben oder zugesandt und Bearbeitungszeit gegeben, in welcher sie die Antworten zurücksenden bzw. zurückgeben müssen. Ihnen wird erlaubt, Hilfsmittel (Skripte, Internet, Bücher etc.) zu verwenden, die sie dann als Quelle ausdrücklich benennen müssen. Hiermit umgehen die Prüfenden die Gefahr der Nutzung unerlaubter Hilfsmittel.

Trotzdem stellt sich das Problem der Hinzunahme unerlaubter Hilfe bzw. Hilfsmittel. (Betrugsversuch)

Zu beachten gilt auch hier:

  • Bei Antreten der Prüfung ist eine Selbstständigkeitserklärung einzuholen und sorgfältig zu dokumentieren. Verwendete Hilfsmittel müssen durch die Studierenden dokumentiert werden.
  • Die Klausur-Form der Open-Book-Klausur ist rechtzeitig vor der Anmeldung bekanntzugeben. 

Video-Tutorials

Didaktische Hinweise zur Erstellung von Open-Book-Klausuren

Probeklausur für Studierende