Asynchron anwendbare Lehrmodule zur Einführung in digitale Erhebungs- und Analyseinstrumente in der empirischen Sozialforschung

Lehrmodule für Erhebungs- und Analyseinstrumente
Image: ZfQ

Digitale Erhebungs- und Analyseinstrumente, wie Online-Befragungen oder open-source Analyseprogramme wie PSPP, gewinnen auch in der empirischen Raum- und Sozialforschung zunehmend an Bedeutung. Während diese einen erheblichen Mehrwert bei der Erhebung und Analyse von empirischen Daten erbringen können, stellt deren praktische Anwendung einen zusätzlichen Lernaufwand für die Studierenden des Lehramts dar. Erfahrungen aus dem digitalen Semester zeigen, dass modulare und asynchron anwendbare Bausteine zum Selbstlernen, wie kommentierte Präsentationen, Klickanleitungen und task-basierte (interaktive) Lehrmodule, sehr gute Ergebnisse bei der Erlernung dieser methodischen Fähigkeiten erbringen. Ziel des beantragten Projektes ist es daher, einen modularen und asynchron anwendbaren Baukasten aus Lehrmodulen zu digitalen Erhebungs- und Analyseinstrumenten in der empirischen Sozialforschung in Form von qualitativ hochwertigen Lernvideos zu entwickeln. Die als asynchrone Bausteine geplanten adaptiven Lernvideos erlauben es den Studierenden, die Inhalte in ihrem eigenen Lerntempo durchzuarbeiten.

 

Projektverantwortliche:

  • Dr. Philip Bubeck, Arbeitsgruppe Geographie und Naturrisikenforschung
  • Prof. Dr. Christian Kuhlicke, Professur für Umweltrisiken und Nachhaltigkeit
Lehrmodule für Erhebungs- und Analyseinstrumente
Image: ZfQ