Bewerbung

Der Bewerbungsprozess für den Durchgang mit Start im April 2021 ist abgeschlossen. Ein neuer Durchgang mit maximal 20 Personen startet im April 2022. Eine entsprechende Ausschreibung für das Program ab April 2022 ist für November 2021 geplant.

Zugangsvorraussetzungen
Bewerben können sich Lehrkräfte, die folgende Vorraussetzungen erfüllen:

- (Mindestens) ein universitärer Bachelor-Abschluss, der im Herkunftsland für den Beruf als Lehrkraft an Sekundarstufe qualifiziert.

- Das studierte Fach muss eines der Fächer sein, die an Brandenburger Schulen unterrichtet werden.

- Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren als Lehrkraft an einer Sekundarschule.

- Wunsch, ein zweites Fach zu studieren, das als Mangelfach im Land Brandenburg ausgewiesen ist. Aktuell bieten wir die Fächer an: Mathematik, Physik, Sport, Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT)

- Deutschkenntnisse (mindestens) auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER).

 
- Bescheid des Brandenburger Ministeriums für Schule, Jugend und Sport über die Bewertung der Lehramtsqualifikation aus dem Herkunftsland oder Nachweis der Antragstellung
- Nachweis über den rechtlichen Status als Geflüchtete*r (falls vorhanden)
- Wohnsitz im Land Brandenburg oder in Berlin

 

İlkim Kilinc

Unsere Beraterin İlkim Kilinc berät Sie gern zu allen Fragen rund um das Refugee Teachers Program. Vereinbaren Sie bitte einen Termin unter:  refteachwel@uni-potsdam.de

Erstberatung

Im Vorfeld einer Erstberatung bitten wir Sie um das Ausfüllen und die Zusendung des Fragebogens an die folgende Mailadresse refteachwel@uni-potsdam.de. Dieser dient uns als Basis für das Gespräch.

Deutsch-Intensivkurs mit dem Ziel B2-Niveau

In Vorbereitung auf das Refugee Teachers Program bietet das Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen (Zessko) einen Deutschintensivkurs mit dem Ziel B2-Niveau an. Der Kurs startet im Oktober 2021 und endet im Februar 2022.