Leibniz-Projektwoche 2022 „1 Week for Future“

Bunte Schriftfarbe und ein Pfeil mit Herz darunter
Picture: Sarah Hoyer

THEMA UND KONZEPT

Unter dem Titel "1 Week for Future" dreht sich im Rahmen der Leibniz-Projektwoche 2022 alles um das Thema Wasser - eine (über)lebenswichtige Ressource, die uns hinsichtlich ihrer Bedrohtheit (Knappheit, Verunreinigung etc.) vor Fragen des nachhaltigen Umgangs stellt – nicht nur im fernen Wüstenland Ägypten, sondern auch konkret in Brandenburg. 

Brandenburg bereitet sich wegen des sinkenden Grundwasserspiegels auf eine baldig drohende Wasserknappheit vor. Gründe hierfür sind die Erderwärmung und zu geringe Niederschlagsmengen. Hinzu kommt eine wachsende Infrastruktur und die Ansiedlung großer Unternehmen, die zu einem erhöhten Wasserbedarf führen.

In Ägypten ist der Nil die Lebensader des Landes, der die Menschen mit Trinkwasser versorgt. Auch hier herrscht eine chronische Wasserknappheit, die das Land in Bezug auf die Wasserversorgung vor Herausforderungen stellt. Der Klimawandel wird dieses Problem weiter verschärfen. Wasser wird hier längst das blaue Gold genannt, das heiß begehrt ist. 

In diesem Jahr wird die Projektwoche hybrid durchgeführt, da die 8. Klasse der Deutschen Auslandsschule “Rahn Schulen” in Kairo am Projekt teilnehmen wird.

Termin:  27. Juni – 1. Juli 2022

Format: Hybrid

Bunte Schriftfarbe und ein Pfeil mit Herz darunter
Picture: Sarah Hoyer

PARTNER

ZeLB - Leitung und Koordination

UP-Fachdidaktiken

Partnerschulen

Teilnehmende

Stundenplan

KONTAKT

Dr. phil. Manuela Hackel
Referentin für die Internationalisierung der Lehrerbildung (ZeLB)
Begleitung des DAAD-Projekts im Rahmen der Internationalisierungsstrategie des ZeLB
E-Mail: mhackeluni-potsdamde
Tel.: +49 331/ 977 25 6010

Pia Erben
Wissenschaftliche Hilfskraft
E-Mail: perbenuni-potsdamde