MINT-Jahr 2020

Schüler mit Klötzchen
Photo: Chris Dohrmann

Aufgrund der Corona-Situation kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Seite zu zukünftigen Veranstaltungen. Für ausgefallene Veranstaltungen wird nach Ersatzterminen gesucht.

Ein Jahr voller MINT!

Das ganze Jahr 2020 wird es spannende Veranstaltungen zum Thema MINT-Bildung geben. Das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung und die Mathematisch-Naturwissenschaftlich Fakultät der Universität Potsdam stellen zahlreiche MINT-Angebote für Schüler*innen, Lehrkräfte, Personen der Bildungsadministration, Studierende und Dozierende bereit. Parallel wird im Oktober 2020 der Startschuss für den neuen Mathe-Physik-Lehramtsstudiengang fallen.

Datum

Veranstaltung

Uhrzeit

Ort

5. Oktober 2020

für Schülerinnen und Schüler
Online-Workshop "Roboter und Ethik", weitere Infos und Anmeldung siehe  https://www.uni-potsdam.de/de/mint/

16:00 – 17:30 Uhr

online

Oktober 2020

für Studierende und Lehrende
Start des neuen Lehramtsstudiengangs Mathematik/Physik

  
Zukünftige Veranstaltungen im MINT-Jahr

Weitere regelmäßige MINT-Angebote

Fachvorträge verschiedener MINT-Fächer

Escape-Room der Informatik

Grünes Klassenzimmer

Lehr-Lern-Werkstatt – Schülerlabor Physik

Innovation Lab – Schülerlabor Chemie

Weitere Veranstaltung werden regelmäßig hier bekanntgegeben. Planen auch Sie eine Veranstaltung im Bereich MINT-(Lehrer-)Bildung? Dann melden Sie sich bei uns. Wir unterstützen Sie gern.

Kontakt

Sandra Woehlecke
Koordinatorin für Qualitative Maßnahmen im Lehramtsstudium
E-Mail: woehleckuni-potsdamde

Heiko Etzold
Studiengangskoordinator Innovationsstudiengang Lehramt Mathematik/Physik
E-Mail: heiko.etzolduni-potsdamde


Vergangene Veranstaltungen im MINT-Jahr

02.-05.06.2020 – MINT-Woche

02.04.2020 – Zucker - ein notwendiges Übel?

26.03.2020 – Zukunftstag

20.02.2020 – MINT-Grundschullehrer*innen-Tag

13.02.2020 – Messen in der Physik

11.02.2020 – International Day of Women in Science

29.01.2020 – Vortrag von Prof. Dr. Olaf Köller