Veranstaltungen des Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.

Hier finden Sie alle demnächst stattfindenden Veranstaltungen. Wir freuen uns, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen.
Sie vermissen eine Veranstaltung? Dann schauen Sie doch einfach in die Rubrik „Archiv Veranstaltungen“.

Was die Sterne uns sagen: Wir laden am 17.11.2022 zum Besuch der Sternwarte am Unicampus Golm ein

Sternwarte
Photo: Math.-Nat. Kapitel/Karla Fritze
Sternwarte auf dem Campus Golm

Das Math.-Nat. Kapitel der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und das Institut für Physik und Astronomie laden in die Sternwarte am Unicampus Golm ein.

Nutzen Sie die Möglichkeit einen Blick in die Sternwarte auf dem Physikgebäude zu werfen. Ferner können Sie selbst durch die Teleskope zu den Sternen und Planeten blicken. Wir erzählen Ihnen, was am Institut erforscht wird, welche Möglichkeiten die Satellitenbeobachtung bietet und mit welchen Handy Apps Sie selbst den Himmel erkunden können. Die Leoniden laden außerdem dazu ein, sich etwas zu wünschen ...

Bitte bringen Sie gutes Wetter und warme Kleidung mit, bei klarem Wetter wird es jetzt draußen schnell kalt.

Ihre Ansprechpartner werden an diesem Abend Dr. Rainer Hainich (Institut für Physik und Astronomie, Universität Potsdam) und Florian Rünger (Urania Planetarium Potsdam, Institut für Physik und Astronomie, Universität Potsdam) sein.

Anbei ein Plakat mit ausführlichen Informationen.

Sternwarte
Photo: Math.-Nat. Kapitel/Karla Fritze
Sternwarte auf dem Campus Golm

Hauptveranstaltung WiSo Kapitel: „Licht aus für die Wohlstandsgesellschaft? Zum Umgang mit neuen Knappheiten“

drei-bis-funf-jahre-der-knappheit-steht-die-welt-am-rande-einer-globalen-wirtschaftskrise
Photo: getty images

Das WiSo-Kapitel der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. lädt ein zu seiner diesjährigen Hauptveranstaltung, einem Kamingespräch zum Thema:

„Licht aus für die Wohlstandsgesellschaft? Zum Umgang mit neuen Knappheiten“

Wann? Donnerstag, 24.11.2022, 18-19.30 Uhr
Wo? Raum Schwarzschild in der Wissenschaftsetage, Am Kanal 47 14467 Potsdam

Im Rahmen eines Kamingesprächs in der Wissenschaftsetage im schönen Raum Schwarzschild bei einem gemütlichen Kaminfeuer und mit Blick über die Dächer der Stadt kommen wir über aktuelle Themen locker ins Gespräch mit ExpertInnen der Fakultät. Moderiert wird von Dipl. Pol. Katja Lass-Lennecke, Vorsitzende des Vorstands des WiSo-Kapitels.

Anschließend laden wir Sie ab 19.30 Uhr herzlich zum gemeinsamen Ausklang bei Buffet und Getränken ein.

Der Eintritt ist frei und steht allen Interessierten offen.

drei-bis-funf-jahre-der-knappheit-steht-die-welt-am-rande-einer-globalen-wirtschaftskrise
Photo: getty images

Inhalt

Beschreibung

Anmeldung

Anmeldeformular

captcha
Bitte tragen Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe in das Eingabefeld ein.

BlackRock Konferenz 2022 - Der „Schwarze Fels“. Auf den Spuren einer unbekannten Weltmacht: Wie BlackRock & Co. immer mehr die Welt beherrschen

Eine Kooperation der Universitätsgesellschaft, des Senior Fellows Network und der Initiative Blackrock-Tribunal

Die Initiative Blackrock-Tribunal hat eine Konferenz zum Thema Blackrock & Co., die am 16./17. September 2022 im Audimax der Universität Potsdam durchgeführt. Damit wurde an das „Blackrock-Tribunal“ vom September 2020 angeknüpft und weiter über diesen größten Vermögensverwalter der Welt und auch andere Ähnliche samt ihrem weltweiten Vernetzungsgeflecht informiert . Dieses Mal ging es um den Einfluss von Blackrock und Co. auf das Leben von uns allen bei Umwelt, Digitalisierung, Arbeit und Rente (s. Programmentwurf). Wir haben uns auf diese Schwerpunkte konzentriert, weil neuere Entwicklungen bei Blackrock gerade in diesen Bereichen kritische öffentliche Aufmerksamkeit nahelegen.

Das Programm und der Veranstaltungsflyer zum Runterladen.

Eine Pressemittelung findet sich hier.

Eine Kooperation der Universitätsgesellschaft, des Senior Fellows Network und der Initiative Blackrock-Tribunal.

Pressekontakt:  Ulrike von Wiesenau   <ulrike.fink.von.wiesenaugmxde>  |    +49(0) 1573-4077795 | 


32. Wissenschaftlicher Salon

„Was macht guten Unterricht mit digitalen Medien aus? Herausforderungen an Wissenschaft und Praxis“

Prof. Dr. Katharina Scheiter
Photo: Paavo Ruch

19. September 2022 | 19 Uhr | Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam

Digitale Medien finden immer stärker Einzug in das schulische Bildungswesen. Sie sind Gegenstand von Bildungsprozessen, wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche auf ihre kompetente und kritisch reflektierte Nutzung in allen Lebensbereichen vorzubereiten. Gleichzeitig ist mit ihrem Einsatz im Unterricht der Anspruch verbunden, dass sie Lehr- und Lernprozesse unterstützen und optimieren können. Die Forschung zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien zeigt entsprechend, dass diese lernförderlich sein können – dass aber ihre Lernwirksamkeit von verschiedenen Rahmenbedingungen abhängig ist. Hierzu zählen eine an den Lernprozessen von Kindern und Jugendlichen orientierte Gestaltung digitaler Lernmedien, die didaktisch sinnvolle Integration in den Unterricht sowie Lehrkräfte, die die Potenziale digitaler Medien erkennen und für den Unterricht fruchtbar machen können. Im Vortrag illustriert Frau Prof. Dr. Scheiter diese Rahmenbedingungen an Beispielen aus ihrer Forschung.

Unser Gast:

Prof. Dr. Katharina Scheiter ist seit Mai 2022 Professorin für Digitale Bildung an der Universität Potsdam (gefördert durch die Hasso Plattner Foundation). Dort ist sie unter anderem in der Lehrerbildung tätig. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich aus einer lehr-lernpsychologischen Perspektive mit der lernwirksamen Gestaltung und Nutzung digitaler Medien sowie den für einen digital gestützten Unterricht notwendigen Kompetenzen von Lehrkräften und deren Förderung. 

 

Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung bitte bis zum 01. September 2022 über das Anmeldeformular:

Prof. Dr. Katharina Scheiter
Photo: Paavo Ruch

Mitgliederversammlung der Universitätsgesellschaft

20. September 2022 | Uhr wird noch bekanntgegeben | Ort wird noch bekannt gegeben

Weiterführende Informationen finden Sie hier in den kommenden Wochen.

Anmeldung bitte per Mail.


30 Jahre Unigesellschaft Potsdam - das Jubiläum

Am 17. Juni feierten wir bei schönstem Sommerwetter in großer Runde das 30-jährige Vereinsjubiläum auf dem Campus Am Neuen Palais.  Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm konnten die Gäste einen Blick in die Vergangenheit erhaschen und nicht zuletzt durch die sehr persönlichen Berichte von drei Alumni und langjährigen Mitgliedern erfahren, wie sich die Aufbaujahre der Universität und des Vereins angefühlt haben. Das fantastische Konzert der studentischen Bigband Schwungkollegium rundete den Abend ab und viele glückliche Mitglieder feierten ein Wiedersehen mit alten Freunden und Bekannten.

Impressionen des Tages finden Sie hier:

 

"Drei Jahrzehnte, drei Geschichten": Klein aber schlagkräftig - Aufbruch in den Neunzigern

"Drei Jahrzehnte, drei Geschichten": Die Transfergesellschaft

"Drei Jahrzehnte, drei Geschichten": Die Unigesellschaft - ein dynamisches Netzwerk mit Strahlkraft


Universität Potsdam richtet Notfallfonds für vom Ukraine-Krieg betroffene Studierende ein

Notfallfonds
Photo: AdobeStock/Negro Elkha
Krieg in der Ukraine

Die Universität Potsdam bittet um Spenden für alle internationalen Studierenden, die durch den Krieg in der Ukraine in eine finanzielle Notlage geraten sind. Der mithilfe Ihrer Spenden eingerichtete Notfallfonds soll betroffenen Studierenden helfen, den laufenden Lebensunterhalt zu bestreiten und ihr Studium fortsetzen oder abschließen zu können.
Jeder Beitrag zählt und ist ein Zeichen der Solidarität unserer Universität. Wir rufen alle Mitglieder der Universität, Förderer, Alumni und Freunde auf, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit einer Geldspende zu beteiligen. Bitte werden Sie unsere Botschafterinnen und Botschafter, indem Sie über diesen Aufruf mit allen Freunden, Verwandten oder den Mitgliedern Ihrer Organisation sprechen. Ihre Spenden werden auf einem Konto der Universitätsgesellschaft der Universität Potsdam gesammelt und schnell und unbürokratisch als Überbrückungshilfe an die Studierenden ausgezahlt. Wir hoffen sehr, dass Sie diesen Notfallfonds gemeinsam mit uns unterstützen und mit Ihrer Spende ein Zeichen des Zusammenhaltes für alle Menschen setzen, die sich um Familien und Freunde im Kriegsgebiet sorgen müssen.

 

Spendenzweck „Notfallfonds  Uni Potsdam“ (bitte angeben)

Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.

Deutsche Bank

IBAN: DE15 1207 0024 0327 0170 00

BIC: DEUTDEDB160

Notfallfonds
Photo: AdobeStock/Negro Elkha
Krieg in der Ukraine

Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. lädt alle Mitglieder zu diesen und vielen weiteren Veranstaltungen, Vortragsreihen und Aktivitäten der Universität Potsdam ein. Bleiben Sie mit uns und der Universität Potsdam in Verbindung, knüpfen Sie neue Kontakte und profitieren Sie von wertvollen Austauschmöglichkeiten über alle sozialen und wirtschaftlichen Bereiche.

Werden auch Sie Mitgliedund unterstützen Sie die Universitätsgesellschaft!