Stipendien und Preise

Jährliche Dissertationspreis Verleihung
Photo: Tobias Hopfgarten
Im Rahmen der Absolventenfeier verleiht die Universitätsgesellschaft alljährlich einen Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ausgezeichnet wird die beste Dissertation eines Jahres an der Universität Potsdam. v.l.n.r.: Universitätspräsident Prof. Oliver Günther, Ph.D., Preisträger Dr. Pedro Lopez, Beiratsmitglied der Unigesellschaft Jann Jakobs

Die Universität Potsdam vergibt inzwischen fast 80 Stipendien jährlich. Hier hat sich der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. 2018 erstmalig mit zwei Stipendien beteiligt. Unser Anliegen besteht darin, die Überlegungen der Universitätsleitung zu einer strukturierteren Betreuung der Stipendiaten finanziell und ideell zu unterstützen.

Weiterhin haben wir 2018 erstmalig zusammen mit der UP Transfer GmbH ein Förderstipendium zur Unterstützung der MBA-Programme vergeben, um einen Teil der Studienkosten zu finanzieren. Dabei achten wir sowohl auf begabte Personen als auch auf Menschen mit einem unverkennbaren sozialen Engagement.

To top

Aufruf zum Wettbewerb „Better World Award UP“

blaue Weltkugel mit Schriftzug Better World Award UP
Image: Lotto Brandenburg

Bahnbrechende Ideen aus Master- und Doktorarbeiten der Universität Potsdam werden in diesem Jahr erstmals mit dem Better World Award UP prämiert. Der mit 3.333 € dotierte Preis geht an junge Akademikerinnen und Akademiker, die mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft leisten. Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. verleiht die Auszeichnung unter der Schirmherrschaft der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH. Unterstützt und begleitet wird die Ausschreibung vom Partnerkreis „Industrie und Wirtschaft“, Potsdam Transfer und dem Projekt „Innovative Hochschule“ an der Universität Potsdam.

Studierende und Promovierende aller an der Universität Potsdam vertretenen Disziplinen können sich bis zum 31. Juli 2020 um den Preis bewerben. Die von ihnen eingereichten Qualifikationsschriften sollen überzeugende Antworten auf gegenwärtige und zukünftige Probleme liefern und zeigen, wie ihre Forschungsergebnisse die Gesellschaft positiv beeinflussen. Was verändert sich dann etwa im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Ernährung, Klima, Digitalisierung? Auch die Themen Vielfalt, Neue Arbeit oder Mobilität können behandelt werden. Welche Handlungskonsequenzen sind hier zu erwarten?
Der Award ist mit einem Kreativworkshop, dem „Ideen-Profiler“, verbunden, an dem bis zu sechs Nominierte teilnehmen können. Mithilfe dieses Workshops werden die Potenziale der Arbeiten für den gesellschaftlichen Transfer verglichen und bewertet, um den ersten Platz zu ermitteln. Der Kreativworkshop findet voraussichtlich am 30. September 2020 statt. Am 3. Dezember 2020 soll dann im Fraunhofer-Konferenzzentrum des Potsdam Science Park der Preis feierlich verliehen werden.

Folgende Unterlagen sind per Mail an die Geschäftsstelle der Universitätsgesellschaft zu senden:
Darlegung der gesellschaftlichen Relevanz (s.o.) auf maximal drei Seiten, Gliederung und Einleitung der zugrundeliegenden Dissertation oder Masterarbeit, Lebenslauf und ggfs. Schriftenverzeichnis.

Kontakt:
Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.
Vereinigung der Freunde, Förderer und Ehemaligen
Nadine Buske
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

E-Mail: unigesellschaftuni-potsdamde

blaue Weltkugel mit Schriftzug Better World Award UP
Image: Lotto Brandenburg

To top

Preise der Universitätsgesellschaft

Einmal im Jahr verleiht der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. während der Zentralen Absolventenfeier der Universität Potsdam den Dissertations- und Absolventenpreis.


Der Dissertationspreis wird für die beste Dissertation des Vorjahres vergeben. Die einzelnen Fakultäten können Vorschläge einreichen. Eine Jury wählt daraus die beste Arbeit. Der Preis ist mit 2500 € dotiert.

Der Preistrager für den Dissertationspreis 2018 ist Dr. Pedro Lopez für seine Arbeit „Interactive Systems Based on Electrical Muscle Stimulation".

Der Absolventenpreis zeichnet Studierende aus, die früh Potenzial für eine wissenschaftliche Karriere erkennen lassen. Der Preis wird ebenfalls von einer Jury, bestehend aus Studiendekanen und dem Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft ausgelobt. Dieser Preis ist mit 1000 € dotiert.

Der Preisträger für den Absolventenpreis 2019 istStephan Haarmann mit seiner Arbeit zum Thema „Decision-Aware Compliance Checking“.