uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Masterstudiengang Fremdsprachlinguistik (Prüfungsversion 2010)

Kurze Präsentation des Studiengangs

Welche Rolle spielen Fremdsprachen in der heutigen Informationsgesellschaft? Was ist bei der Vermittlung von Fremdsprachen und bei der Übersetzung zu beachten? Wie wendet man Fremdsprachen in den verschiedensten Medien an und wie kann man bestehende Techniken optimieren? Im Studienfach Fremdsprachenlinguistik wird die Verwendung von Sprachen analysiert und praktiziert. Das Fach ist anwendungsorientiert und bezieht selbstverständlich alle Medien unserer internationalen Kommunikationsgesellschaft ein.

 

Einführungsveranstaltung im Sommersemester 2019:

08. April 2019, 16-18 Uhr, Campus Neues Palais, Haus 19, Raum 4.15


Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang Fremdsprachenlinguistik richtet sich an Interessenten mit einem Bachelorabschluss z.B. in Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Französische Philologie, Italienische Philologie, Spanische Philologie, Polonistik, Russistik, Lehramt in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch und Spanisch. Analoge Studiengänge anderer Universitäten gelten gleichfalls als Zugangsvoraussetzungen, auch Dolmetscher- und Übersetzerabschlüsse an Fachhochschulen.


Inhalte des Studiums

Der Studiengang Fremdsprachenlinguistik ist internationaler Mehrsprachigkeit verpflichtet und wird daher als Kombinationsstudium durchgeführt. Zwei der Schwerpunkte Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Sprache in Erwerb und Kommunikation können kombiniert werden. Die Muttersprache der Studierenden kann nicht mit Sprache in Erwerb und Kommunikation kombiniert werden.


Studienziel und künftige Arbeitsfelder

Der Masterstudiengang Fremdsprachenlinguistik orientiert sich vorwiegend an der veränderten Rolle der Linguistik in der Informationsgesellschaft und an den Funktionen von Fremdsprachen in der internationalen Kommunikation. Sprachliche und sprachwissenschaftliche Praxis stehen ebenso im Vordergrund wie computer- und internetgestützte Forschung und Lehre. Der Studiengang bildet Expertinnen und Experten aus, die im Team in den studierten Fremdsprachen schriftliche und mündliche Kommunikation analysieren, planen, durchführen und optimieren können − unter heute selbstverständlicher Einbeziehung aller Medien. Sie erwerben in diesem Studiengang Kenntnisse über das System der studierten Sprache(n), über deren Wandel und Variation sowie über den Aufbau von Texten unterschiedlicher Typen.

Ein Promotionsstudium ist ebenso wie ein direkter Berufseinstieg möglich, da der Studiengang auch die Qualifikation von wissenschaftlichem Nachwuchs verfolgt, sich aber auch auf inhaltliche und strukturelle Innovationen auf dem Arbeitsmarkt orientiert. Eine Promotion ist in Potsdam auf der Basis dieses Studiengangs in den Fächern Amerikanistik, Anglistik, Germanistik, Romanistik und Slavistik möglich.


Aufbau des Studiums (Schwerpunkte/Modulbereiche)

Im Rahmen des Masterstudiums sind 90 Leistungspunkte zu erbringen, die sich zu gleichen Anteilen (jeweils 45 LP) auf die beiden gewählten Schwerpunkte verteilen. Diese sind in Modulen, in Praktika sowie in jeweils einem Kolloquium zu erwerben. Außerdem erwerben Sie 30 Leistungspunkte für eine Masterarbeit.

Schwerpunkte
Deutsch als Fremdsprache
Englisch
Französisch
Italienisch
Polnisch
Russisch
Spanisch
Sprache in Erwerb und Kommunikation
Modulbereiche
Sprachkompetenz und interkulturelles Wissen
Systematische Linguistik
Variationslinguistik
Textlinguistik
Methoden der angewandten Linguistik

Mehr dazu finden Sie in der fachspezifischen Ordnung.