Erasmus+ Leitaktionen 2 und 3

Struktur "Erasmus+ Leitaktionen 2 und 3"
Source: Eigene Darstellung
Struktur "Erasmus+ Leitaktionen 2 und 3"

Das Programm Erasmus+ der Europäischen Union unterstützt Bildung, Jugend und Sport.  Dieses begann im Jahr 2014 und wird in 2020 enden. Das Nachfolgeprogramm ist bereits in Vorbereitung und wird in 2021 starten.


Das Programm Erasmus+ umfasst verschiedene Fördermöglichkeiten sowohl für die Mobilität von Einzelpersonen als auch für die  Kooperation und Internationalisierung im Hochschulbereich. Das International Office im Dezernat 2 ist für die Mobilität von Einzelpersonen zuständig (Leitaktion 1). Im Dezernat 1.B. bieten wir Unterstützung in der Erstellung und Einreichung von Anträgen in Leitaktionen 2 und 3, Jean-Monnet-Aktivitäten und Sport. Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Fördermaßnahmen finden Sie auf den Webseiten des Programms Erasmus+ und der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit.
 

Erasmus+ Projekte an der Universität Potsdam

Die Universität Potsdam nimmt derzeit an mehreren Erasmus+-Projekten teil.  Im Rahmen der Fördermaßnahme „Europäische Hochschulen“ koordiniert die UP das Projekt „European Digital UniverCity“ (EDUC). Das Ziel des Projekts ist es, zusammen mit fünf anderen europäischen Universitäten aus Frankreich, Italien, Tschechien und Ungarn einen gemeinsamen Raum zu schaffen, in dem Studierende, Lehrende und Verwaltungspersonal zusammenarbeiten. Darüber hinaus beteiligt sich die UP als Partner an zwei weiteren Projekten, die auf eine Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen europäischen Hochschuleinrichtungen abzielen: „Online Pedagogical Resources for European Universities“  (OpenU) und „European Digital University Card Student“ (EDUcardS).  Die UP koordiniert zudem das Projekt „The Future of Cultural Heritage in Modern Europe“ (FuCuHe), das zusammen mit acht Hochschulen und vier Kultureinrichtungen aus verschiedenen europäischen Ländern das Ziel verfolgt, innovative Prozesse zur Erschließung des europäischen Kulturerbes zu entwickeln und zwischen den Partnern zu transferieren. Außerdem agiert die UP als Partner im Kapazitätsaufbauprojekt „Modernisation of Master Programmes for Future Judges, Prosecutors, Investigators with Respect to European Standard on Human Rights” (CRIMHUM), das die Modernisierung und Internationalisierung von Universitäten in Weißrussland und der Ukraine anstrebt.

Leitaktion 2: Innovation und bewährte Verfahren

Leitaktion 3: Politikunterstützung

Sport