uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

27 Neuberufene und der erste Seniorprofessor beim Großen Professorium am Neuen Palais

Zum Auftakt des Akademischen Jahres 2015/16 begrüßt die Universität Potsdam 27 neuberufene Professorinnen und Professoren. Präsident Prof. Oliver Günther, Ph.D. wird sie am 2. November beim Großen Professorium auf dem Campus Am Neuen Palais herzlich willkommen heißen. Die Neuberufenen erhalten Gelegenheit, sich und ihre künftige Arbeit in Potsdam vorzustellen. Sie werden in Forschung und Lehre an allen fünf Fakultäten neue Akzente setzen. Erstmals wird die Universität an diesem Tag eine Seniorprofessur verleihen: Sie geht an den Politik- und Verwaltungswissenschaftler Prof. Dr. Werner Jann.

Prof. Dr. Werner Jann hat sich während seiner Zeit als Professor für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation in vielfältiger Weise und in weit überdurchschnittlichem Maß in Forschung und Lehre um die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und die Universität verdient gemacht – als Dekan, als Senator und insbesondere als langjähriger Sprecher des Profilbereiches „Politik, Verwaltung und Management“. Mit der Verleihung der Seniorprofessur sollen diese Leistungen gewürdigt werden. Zum anderen ist damit die Hoffnung auf eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit verbunden.
„Die Seniorprofessur ist eine ganz besondere Auszeichnung für Kolleginnen und Kollegen, die über die Altersgrenze hinaus in Lehre und Forschung aktiv bleiben möchten“, so der Präsident der Universität Potsdam, Professor Oliver Günther, Ph.D. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Kollegen Jann mit seinen Verdiensten für die Universität Potsdam auf diese Weise noch ein wenig länger an uns binden können.“
Traditionell rückt das einmal im Jahr stattfindende Große Professorium die Internationalisierung der Hochschule in den Mittelpunkt. Der Fokus richtet sich 2015 auf die akademischen Beziehungen zu Israel, einem strategischen Partner der Universität Potsdam. Die Vizepräsidentin für Internationales, Alumni und Fundraising, Prof. Dr. Ulrike Demske, wird über die Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen des Landes informieren. Einige Wissenschaftler geben Einblick in gemeinsame Projekte. So wird zum Beispiel der Linguist Prof. Dr. Malte Zimmermann von seinen Kooperationen mit der Hebrew University berichten. Und über sein geplantes trilaterales DFG-Projekt mit derselben Universität sowie die Arbeit mit dem International Peace and Cooperation Center spricht Politikwissenschaftler Prof. Dr. Harald Fuhr.
Beim Großen Professorium wird alljährlich das Stipendium „Frauen für Frauen“ verliehen. Es beruht auf der privaten Initiative einer der Universität seit vielen Jahren verbundenen Gruppe von Frauen, die besonders engagierte Studentinnen aus Mittel- und Osteuropa finanziell unterstützt. In diesem Jahr erhält die Georgierin Mariam Doborjginidze das Stipendium. Sie studiert Politik und Verwaltung sowie Öffentliches Recht und steht kurz vor ihrem Bachelorabschluss.

Als Vertreter der Medien sind Sie zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Zeit: 2.11.2015, ab 18.00 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais, Am neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 12, Obere Mensa
Kontakt: Silke Engel, Leiterin des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0331 977-1474
E-Mail: presseuni-potsdamde

Medieninformation 28-10-2015 / Nr. 144
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler
Kontakt zur Onlineredaktion: onlineredaktionuni-potsdamde