uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Preisverleihung 14. Juni 2019

Die geplante Preisverleihung 2019 am 14. Juni 2019 an der Universität Potsdam muss leider ausfallen. Für die diesjährigen Preisträger wird eine Ersatzveranstaltung geplant.

Die diesjährigen Gewinner stehen fest. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!




Die diesjährigen Preisträgerinnen in Biologie:

  1. Platz: Jannika Müller vom Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam mit dem Thema „Extraktion und Detektion von Gluten in Lebensmitteln“
  2. Platz: Leonie Reckin vom Leonardo da Vinci Campus Nauen mit dem Thema "The effect of nest eggs on the number of eggs Gallus gallus domesticus lays daily"
  3. Platz: Aenne Marthe Mattner vom Marie-Curie-Gymnasium Hohen-Neudorf mit dem Thema "Einfluss von Neophyten auf den Abbau einheimischer Laubarten am Beispiel von Impatiens glandulifera und Alnus gutinosa"

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Chemie:

  1. Platz: Annika Lehmann vom Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium Frnakfurt (Oder) mit dem Thema "Herstellung eines natürlichen Dämmmaterials auf Caseinbasis und Vergleich der Wärmeleitfähigkeit mit konventionellen Baumarktisolierungen"
  2. Platz: Moritz Ernst vom Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium Frankfurt (Oder) mit dem Thema "Untersuchung der Stabilität eines Aquaponiksystems im Modell"
  3. Platz: Noah Elsner vom Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium Frankfurt (Oder) mit dem Thema "Entwicklung und Eignungsprüfung eines Leichtbausteins aus Polypropylen und Beton"

Die diesjährigen Preisträger/innen in Geografie:

Es wurden in diesem Jahr keine Preise in diesem Fachbereich vergeben.

 

 

Die diesjährigen Preisträger/innen in Informatik:

  1. Platz: Franz Miltz vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus mit dem Thema "Maschinelles Lernen zum Erraten von Passwörtern"
  2. Platz: Hannes Spitz von der Voltaireschule Potsdam mit dem Thema "Funktionsweise und Struktur Maschinellen Lernens umgesetzt mit selbstlernenden neuronalen Netzen hinsichtlich der Anwendung auf ein Klassifikationsproblem"

Die diesjährigen Preisträger/innen in Mathematik:

  1. Platz: Tobias Böhm vom Max-Steenbeck-Gymnasium mit dem Thema "Grundlagen der Chaostheorie und deren Anwendung auf das dynamische Verhalten künstlicher neuronaler Netze"

Die diesjährigen Preisträger/innen in Physik:

  1. Platz: William Keltner vom Einstein-Gymnasium Neuenhagen  mit dem Thema "Batterien oder Akkus? Vergleich bei unterschiedlichen Temperaturen"
  2. Platz: Pepe Nordhoff vom Friedrich-Anton-von-Heinitz Gymnasium mit dem Thema "Künstliche Beleuchtung von Pflanzen"
  3. Platz: Nick Hugo Bracher vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus mit dem Thema "Die elektromagnetische Exposition eines „normalen“ Schülers in seinem Alltag"

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielten jeweils die Schulen der Erstplatzierten:

  • Hermann-von-Helmholtz Gymnasium in Potsdam
  • Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus
  • Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder)
  • Einstein-Gymnasium Neuenhagen

Allen Teilnehmenden und Juroren ein herzliches Dankeschön!