uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Preisverleihung 08. Juni 2018

Photo: T. Hölzel
Die Preisträger 2018

Die Preisverleihung an der Universität Potsdam fand am 08. Juni 2018 statt. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!





Die diesjährigen Preisträgerinnen in Biologie:

  1. Platz: Sidney Szilleweit vom Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg mit dem Thema „Akuttoxizitätstest mit Daphnia magna am Potsdamer Aradosee - Toxizität von Dünger und Kaliumdichromat“
  2. Platz: Vincent Brüschke vom Weinberggymnasium in Kleinmachnow mit dem Thema „Sommerweizen-Mischkulturen Mitteleuropas“
  3. Platz: Max Göbeler vom Einstein-Gymnasium in Neuenhagen mit dem Thema „Ist der Kombucha Teepilz eine ernstzunehmende Alternative zu synthetischen Materialien?“

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Chemie:

  1. Platz: Helena von Leupoldt vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Sulfate im Grundwasser“
  2. Platz: Vivian Haas vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Nitrat im Oberflächengewässer - Der Einfluss von stickstoffhaltigem Düngemittel auf den Nitratgehalt im umgebenen Oberflächengewässer am Beispiel des Kleinen Kliestower Sees“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Geografie:

  1. Platz: Flora-Marie Weber von der Voltaire-Gesamtschule in Potsdam mit dem Thema „Regionalität -Wie kann Regionalität zum nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen beitragen?“
  2. Platz: Dennis Dombrowski vom Marie-Curie-Gymnasium in Ludwigsfelde mit dem Thema „Individualverkehr in Potsdam – ein lösbares Problem?“
  3. Platz: Fausto K. Mutschischk vom Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg mit dem Thema “Sedimentuntersuchungen am Potsdamer Aradosee“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Informatik:

  1. Platz: Erik Schubert vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Prozedurale Generierung von zweidimensionalen virtuellen Welten“
  2. Platz: Jonas Gericke vom Gymnasium Villa Elisabeth in Wildau mit dem Thema „Using basic artificial neural networks for pattern recognition“
  3. Platz: Till Schnittka vom Leonardo da Vinci Campus in Nauen mit dem Thema “Die Suche nach einer Alternativsoftwarelösung für die interaktiven Whiteboards unserer Schule“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Mathematik:

  1. Platz: Niklas Füller vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Evakuierungsprobleme - Kürzeste Wege und maximale Flüsse -“
  2. Platz: Frauke Seidel vom Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Die Elliott-Wave-Theorie - Lassen sich mathematische Regelmäßigkeiten in Börsenkursen mit der menschlichen Psychologie begründen?“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Physik:

  1. Platz: Florian Rünger vom Hermann-von-Helmholtz Gymnasium in Potsdam mit dem Thema „Möglichkeiten zur experimentellen Bestimmung des Abstandes zwischen Erde und Mond“
  2. Platz: Jakob Lindscheid und Benito Kurzenberger vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Pbox - Plant a box“
  3. Platz: Sophie Wagner vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Automobilindustrie im Wandel - von Oldtimern bis zu Brennstoffzellenfahrzeugen“

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielten jeweils die Schulen der Erstplatzierten:

  • Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg
  • Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus
  • Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder)
  • Voltaire-Gesamtschule in Potsdam
  • Hermann-von-Helmholtz Gymnasium in Potsdam

Allen Teilnehmenden und Juroren ein herzliches Dankeschön!

Photo: T. Hölzel
Die Preisträger 2018
Photo: Thomas Hölzel