Historisches zur Fakultät

Zeitzeugen der Wende am Mathematischen Institut in Potsdam

In dieser Serie von Interviews berichten Potsdamer Mathematiker und Mathematikerinnen, die die Wende am Institut für Mathematik erlebt haben oder kurz danach eingestellt wurden, von ihren Erfahrungen. Die ersten Interviews wurden von Prof. Sylvie Paycha Anfang 2018  durchgeführt. Weitere Interviews wurden Anfang 2019 von Dr. Elke Rosenberger durchgeführt.

Interviews deutsche Fassung

Interviews mit englischen Untertiteln

Die Geschichte des Standortes Potsdam-Golm 1951 - 1991

Der Universitäts- und Wissenschaftsstandort Golm ist ein historisch gewachsenes Areal, das im 20. Jahrhundert teilweise militärischen Zwecken diente. Nach dem Zweiten Weltkrieg und bis zur politischen Wende in der DDR nutzten sowohl die sowjetische Armee als auch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR das Gelände. Zum Universitätsjubiläum 2011 entwickelte die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, deren Institute zum größten Teil am Standort Golm ansässig sind, eine Ausstellung, die sich mit der wechselvollen Geschichte des Standortes auseinandersetzt.
Anknüpfend daran entstand diese Internetpräsentation zur Geschichte der Juristischen Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit, auf dem aktuellen Stand der Forschung.