Latein

Im Bachelorstudium für das Fach Latein werden die Grundlagen der Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft sowie der Fachdidaktik für Lehramtsstudierende gelegt und die Sprachkenntnisse grundlegend erweitert. In einer Einführung in die Klassische Philologie werden die Studierenden mit den philologischen Arbeitsmitteln, Methoden und Arbeitstechniken vertraut gemacht und erwerben sich ein literaturwissenschaftliches Grundwissen.

Im Zentrum des Studiums steht die wissenschaftliche Analyse von lateinischen Texten aus Prosa und Dichtung. In den Sprachübungen wird der Grundwortschatz erweitert und das grammatische Grundwissen (auch anhand der Übersetzung deutscher Texte ins Lateinische) vertieft. In Lektüreübungen wird zusätzlich die Übersetzungskompetenz verbessert.

In einem Sprachkurs werden Grundkenntnisse des Griechischen vermittelt, die in einem Folgekurs wahlweise bis zum Graecum vervollständigt oder durch eine Veranstaltung über griechische Kultur und Literatur ergänzt werden. Die Fachdidaktik führt schließlich in die Technik und Methode des Lateinunterrichts und in den Bereich des Spracherwerbs und der Sprachvermittlung ein.

Fachdidaktik

Nur für Lehramtsstudierende

Praktikum

Nur für Studierende des Zwei-Fach-Bachelors