Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Politik

Hände verschiedener Menschen zeigen auf eine Netzwerkgrafik auf einem Tisch.
Photo: AdobeStock-Rawpixel.com

Wissenschaftlicher Beirat „Schule“ unterstützt das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS)

Portrait Prof. Dr. Ulrike Lucke
Photo: Tobias Hopfgarten-Universität Potsdam
Prof. Dr. Ulrike Lucke ist Bereichsleiterin im Projekt "Innovative Hochschule Potsdam"

Ein Beirat von sieben Professor:innen der Universität Potsdam berät die Ministerin Britta Ernst regelmäßig bei Fragen der Qualität von Schule und Bildung auch vor dem Hintergrund der Digitalisierung sowie der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften. Die erste Sitzung fand am 19.04.2021 statt. Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrike Lucke ist Mitglied des Beirats und gibt einen Einblick in die Arbeit des Gremiums.

Der Beirat besteht aus Wissenschaftler:innen verschiedener Fachrichtungen. Wie unterstützen Sie das Ministerium?

Ich bin Inhaberin des Lehrstuhls für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen an der Universität Potsdam. Ich berate als Informatikerin zum Thema Bildungstechnologien und erörtere gemeinsam mit meinen Kolleg:innen von der Universität und dem Ministerium aktuelle und grundsätzliche Probleme im Bereich der schulischen Bildung.
Die Herausforderungen für die Digitalisierung im Bildungsbereich sind in einem Flächenland wie Brandenburg sehr komplex. Neben datenschutzkonformen Bildungstechnologien müssen infrastrukturelle Voraussetzungen für alle Schulen im Land geschaffen werden. Das fängt bei einem leistungsfähigen Internetzugang an, geht über die Bereitstellung von IT-Infrastruktur bis hin zu geschultem Wartungspersonal an den Schulen. Sind diese Voraussetzungen geschaffen, müssen zentrale digitale Bildungsangebote geschaffen werden, die von den Schulen vertrauensvoll genutzt werden können.

Wie gestaltet sich die Arbeit des Beirats?

Der Beirat tagt vierteljährlich mit einer festen Agenda. Der aktuelle Schwerpunkt ist die Beratung zur Digitalisierungsstrategie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Den Vorgaben der Pandemie-Verordnung entsprechend, finden die Treffen digital statt. Die Arbeit im Beirat ist sehr konstruktiv durch die fundierten wissenschaftlichen Grundlagen der Beiratsmitglieder. Ich freue mich sehr, das Gremium unterstützen zu dürfen.

Portrait Prof. Dr. Ulrike Lucke
Photo: Tobias Hopfgarten-Universität Potsdam
Prof. Dr. Ulrike Lucke ist Bereichsleiterin im Projekt "Innovative Hochschule Potsdam"
Portrait Prof. Dr. Ulrike Lucke

Prof. Dr. Ulrike Lucke

Bereichsleiterin ONE.UP

 

Campus Golm
Universität Potsdam
Institut für Informatik und Computational Science
An der Bahn 2, Haus 70
14476 Potsdam