Workshop am 16.12.2019

Photo: Eva Brüggmann, Bundesarchiv Bild 183-83155-0006, CC BY-SA 3.0 DE.
Die Pädagogische Hochschule Potsdam 1961

„Die Transformation der ostdeutschen Hochschulen in den 1980/90er Jahren: Potsdam in vergleichender Perspektive“

 

 Auf Einladung des Universitätspräsidenten, Prof. Oliver Günther PhD, beschäftigte sich der Workshop mit der Transformation der ostdeutschen Wissenschaftslandschaft vor, während und nach 1989. Dabei stellte die Projektgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Bösch und Prof. Dr. Dominik Geppert erstmals ihre Forschungskonzepte vor und diskutierte damit verbundene Fragen zur Rolle der Hochschulen in der SED-Diktatur sowie deren Umgestaltungsprozess nach der Vereinigung beider deutscher Staaten.

Ergänzend hierzu referierte Dr. Bertram Triebel von der Universität Jena über die Entwicklungen an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen und der Technischen Hochschule Ilmenau Ende der 1980er Jahre.

Abschließend stellte Marie-Christin Schönstädt von der Universität Duisburg-Essen ihr abgeschlossenes Dissertationsprojekt zur Rolle des Wissenschaftsrates bei der Wiedervereinigung vor.

Workshop-Teilnehmer/innen:

Dr. Barbara Marshall, Dr. Philip Rosin, Marie-Christin Schönstädt, Dr. Bertram Triebel, Dr. Peter Ulrich Weiß.