uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

24.01.2012: Buchreihe „Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert“

In der im Berliner be.bra verlag erscheinenden 16bändigen Buchreihe „Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert“, die am 24. April 2008 im Deutschen Historischen Museum in Berlin vorgestellt wurde (Foto) und von Manfred Görtemaker gemeinsam mit Frank-Lothar Kroll (TU Chemnitz) und Sönke Neitzel (Universität Mainz) herausgegeben wird, liegen inzwischen folgende Bände vor: Sönke Neitzel, „Weltkrieg und Revolution. 1914–1918/19“; Peter Hoeres, „Die Kultur von Weimar. Durchbruch der Moderne“; Hendrik Thoß, „Demokratie ohne Demokraten? Die Innenpolitik der Weimarer Republik“; Lars Lüdicke, „Griff nach der Weltherrschaft. Die Außenpolitik des Dritten Reiches 1933–1945“; Alexander Brakel, „Der Holocaust. Judenverfolgung und Völkermord“; Rainer F. Schmidt, „Der Zweite Weltkrieg. Die Zerstörung Europas“; Matthias Uhl, „Die Teilung Deutschlands. Niederlage, Ost-West-Spaltung und Wiederaufbau 1945–1949“; Stefan Creuzberger, „Westintegration und Neue Ostpolitik. Die Außenpolitik der Bonner Republik“; Manfred Görtemaker, „Die Berliner Republik. Wiedervereinigung und Neuorientierung“. Zuletzt erschienen Jürgen Angelow, „Der Weg in die Urkatastrophe. Der Zerfall des alten Europa 1900–1914“, Thomas Brechenmacher, „Die Bonner Republik. Politisches System und innere Entwicklung der Bundesrepublik“ und Carsten Kretschmann, „Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit. Kultur im geteilten Deutschland“.

Mit der Reihe wendet sich eine jüngere Generation von Historikern dem vergangenen „deutschen Jahrhundert“ zu. In den 16 populär geschriebenen Bänden werfen sie einen Blick auf Alltag, Kultur, Politik und Wirtschaft vom Kaiserreich bis zur Berliner Republik. Die weiteren Bände erscheinen bis zum Abschluss der Reihe 2015 in regelmäßiger Folge jeweils im Frühjahr und im Herbst.

Hrsg. von Manfred Görtemaker, Frank-Lothar Kroll und Sönke Neitzel, Berlin: be.bra verlag, 2008–2012.

Diese Buchreihe zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert ist auf insgesamt 16 Bände angelegt. Die Bände behandeln jeweils eigene Epochen bzw. Themen und sind auch einzeln erhältlich. Die Autoren gehören überwiegend zur jüngeren Historikergeneration. Sie sollen die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts aus einer neuen Perspektive darstellen. Im Bild v.l.n.r.: Sönke Neitzel, Frank-Lothar Kroll, Verleger Ulrich Hopp und Manfred Görtemaker bei der Präsentation der ersten drei Bände der Reihe am 24. April 2008 im Deutschen Historischen Museum in Berlin.

To top

Im einzelnen sind folgende Bände geplant oder bereits erschienen:

Bd.AutorTitel

1

Frank-Lothar Kroll

Jahrhundertwende. Politik, Kultur und Gesellschaft im deutschen Kaiserreich 1900–1917

2

Jürgen Angelow

Der Weg in die Urkatastrophe. Der Zerfall des alten Europa 1900–1914

3

Sönke Neitzel

Weltkrieg und Revolution 1914–1918/19

4

Hans-Christof Kraus

Versailles und die Folgen. Außenpolitik zwischen Revisionismus und Verständigung (1919–1933)

5

Peter Hoeres

Die Kultur von Weimar. Durchbruch der Moderne

6

Hendrik Thoß

Demokratie ohne Demokraten? Die Innenpolitik der Weimarer Republik

7

Riccardo Bavaj

„Machtergreifung“ und Gleichschaltung. Die Diktatur des Nationalsozialismus

8

Lars Lüdicke

Griff nach der Weltherrschaft. Die Außenpolitik des Dritten Reiches 1933–1945

9

Alexander Brakel

Der Holocaust. Judenverfolgung und Völkermord

10

Rainer F. Schmidt

Der Zweite Weltkrieg. Die Zerstörung Europas

11

Matthias Uhl

Die Teilung Deutschlands. Niederlage, Ost-West-Spaltung und Wiederaufbau 1945–1949

12

Carsten Kretschmann

Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit. Kultur in Deutschland 1945–1989

13

Thomas Brechenmacher

Die Bonner Republik. Politisches System und innere Entwicklung der Bundesrepublik 1949–1989

14

Stefan Creuzberger

Westintegration und Neue Ostpolitik. Die Außenpolitik der Bundesrepublik

15

Winfrid Halder

Von Ulbricht zu Honecker. Die DDR 1949–1989

16

Manfred Görtemaker

Die Berliner Republik. Wiedervereinigung und Neuorientierung

 

 

To top