uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

23.09.2012: Forschungsprojekt zur Geschichte des Zentralgefängnisses Cottbus von 1933 bis 1989/90

Dieses Drittmittelprojekt untersucht die Geschichte, Zustände und Bedeutung des Zentralgefängnisses Cottbus zwischen 1933 und 1989/90. Projektleiter sind Prof. Dr. Manfred Görtemaker (Historisches Institut) und Prof. Dr. Klaus Schroeder (Forschungsverbund SED-Staat der FU Berlin). Bearbeiter sind Dr. Steffen Alisch (FU Berlin) und der Kulturhistoriker Dr. Bernhard Bremberger (Universität Potsdam), der sich nach seinem Studium der Geschichte, Ethnologie, Musikwissenschaft und Turkologie unter anderem mit Forschungen zur NS-Zwangsarbeit und zur Frage der medizinischen Wissenschaft und dem ärztlichen Handeln im Nationalsozialismus beschäftigt hat. Weitere Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte Dr. Brembergers sind das europäische Türkenbild und die Geschichte des Rassismus sowie das multikulturelle Musikleben und die Musikzensur.

To top