uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

10.10.2016: „Täter in Amt und Würden – Die Illusion von der Stunde Null“

PHOENIX Unter den Linden - Mo. 10.10.2016, 22:15–23:00 Uhr

Über Jahre und Jahrzehnte herrschte gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Disput über die Frage, inwieweit Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg tatsächlich bei Null angefangen hat. Mit der Aufarbeitung der eigenen Geschichte im Nationalsozialismus taten sich inbesondere Ministerien und Ämter lange schwer. Belastende Akten blieben dauerhaft unter Verschluss. Der Pragmatismus der Gründerjahre hielt lange an und rechtfertigte in den Augen der Verantwortlichen eine Politik des Wegsehens.

Wie weit reichen die braunen Schatten der Vergangenheit in die bundesrepublikanische Geschichte? Wie stark verbreitet waren die personellen Verstrickungen der Ämter? Welchen Einfluss hatte NS-Gedankengut auf die junge Bundesrepublik?

Bei „Unter den Linden“ diskutiert Michaela Kolster mit:

Moderation: Michaela Kolster

To top