uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Photo: Sören Stache | Gesundheitswissenschaften an der Universität Potsdam

Die Universität Potsdam, die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg haben 2018 eine  gemeinsame Fakultät für Gesundheitswissenschaften gegründet. Sie bildet den Kern des Gesundheitscampus Brandenburg. Ziel ist es, neuartige medizinische, pflegerische und medizin-technische Versorgungsangebote sowie innovative Studiengänge zu aktuellen gesundheitswissenschaftlichen Themen zu entwickeln.

Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften soll als gemeinsame Einrichtung von Universitäten und in Kooperation mit weiteren Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im Flächenland Brandenburg leisten.  Zudem soll die universitäre Gesundheitsforschung gestärkt und die praxisnahe Aus- und Weiterbildung in Gesundheit und Pflege gefördert werden. Dabei wird ein breites Netzwerk aus Kliniken in die Fakultät eingebunden. Ein Wissenschaftlicher Beirat begleitete den Aufbauprozess und gab Empfehlungen, unter anderem für die akademische Ausstattung der Forschungsprofilbereiche wie zum Beispiel die „Medizin und Gesundheit des Alterns“.

Der Aufbau der Fakultät für Gesundheitswissenschaften erfolgt stufenweise: Im Jahr 2016 wurde eine Geschäftsstelle in Potsdam eingerichtet, die 2018 als Gründungsdekanat an die Universität Potsdam auf den Campus Golm wechselte. 2017 sind Forschungsverbünde gestartet und 2019 sollen die ersten von künftig insgesamt 16 Professuren zur Berufung ausgeschrieben werden, darunter vier für die Medizinische Hochschule Brandenburg. Dafür stellt das Land ab 2019 insgesamt 6,6 Millionen Euro jährlich bereit.

Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Die Fakultät ist aus der Initiative „Gesundheitscampus Brandenburg“ hervorgegangen und im Juni 2018 als Fakultät der drei Trägerhochschulen errichtet worden.

Kooperationspartner