uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Ein Navigationsgerät, wie wir es beispielsweise aus dem Auto kennen, benötigt zwei Dinge, um zu funktionieren: eine Positionsinformation (das sind Koordinaten, wie wir sie auch von Karten in Form eines Rasters kennen) und eine Karteninformation (z.B. eine Straßen-, Gelände oder auch Seekarte). Um herauszufinden, wo auf der Erde wir sind, brauchen wir die Hilfe der Satelliten. Hierfür benutzen wir das GPS, das Global Positioning System (Globales Positionierungssystem). Hierbei senden 24 spezielle Satelliten ununterbrochen Signale aus.

Unser Navi braucht die Signale von 4 dieser Satelliten, um genau zu wissen, wo es ist – das sind aber nur die Koordinaten. Mithilfe einer gespeicherten (Straßen-) Karte in dem Gerät, weiß es, wo du bist und du kannst dich leichter orientieren. Das funktioniert also genauso, wie wenn du mit einem einfachen GPS-Empfänger die Koordinaten deines Standpunktes erhältst und diesen Punkt auf deiner Wanderkarte suchst.