CoMet: Compilerzentrierter Mikroprozessorentwurf

Ziel des CoMet-Projektes war es einen konfigurierbaren Zwischencodesimulator (CoMet-Simulator) zu entwickeln, mit dessen Hilfe der Befehlssatz eines anwendungsspezifischen Prozessors systematisch für eine gegebene Anwendung, die in der Programmiersprache C gegeben ist, entwickelt werden kann.

Mehr Informationen auf der Projektseite der BTU Cottbus-Senftenberg.

Finanzierung: ILB, FuE-Große Richtlinie
Laufzeit: 08/2011–07/2014