uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Julia Henke - Leiterin des Fachbereichs Kinderwelt beim TSV Falkensee

begann ein lehramtsbezogenes Bachelor-Studium der Fächer Sport und LER, wechselte dann jedoch den Studiengang zu Sportmanagement

So bin ich zu meinem Beruf gekommen...

Bewerbungen - und zwar in ganz Deutschland. Ich hätte eine Stelle in Mannheim bekommen können, habe dann aber noch die Zusage vom TSV Falkensee als Leiterin des Fachbereichs Kinderwelt erhalten, wofür ich nicht umziehen musste. Zu den Verantwortlichen und dem Verein hatte ich bis dahin keinen Kontakt.

Das habe ich auf der Arbeit als letztes erledigt...

Mein letztes größeres Projekt war die Planung, Organisation und Durchführung der „Academy Days“, einer Fortbildungsveranstaltung mit vielen verschiedenen Praxisworkshops aus dem Bereich Fitness und Gesundheitssport für Trainer, Lehrer, Erzieher und Sportinteressierte.

Das finde ich spannend an meinem Beruf...

Die Vielfältigkeit. Kein Tag ist wie der andere, was auch sehr stressig sein kann. Ich habe zwar einen „Kompetenzbereich“, muss aber darüber hinaus alles erledigen, was anfällt und schnell reagieren. Neben dem Kontakt zu allen möglichen Menschen (Mitglieder, Trainer, Eltern, Kinder, Sponsoren, Partner,…) macht besonders die Arbeit im Team der Geschäftsstelle Spaß. Fast alle sind in meinem Alter oder jünger, teilweise Studenten, und die Atmosphäre im Team ist der Knaller.

Mein Tipp für Berufseinsteiger*innen...

Versucht herauszufinden, was euch Spaß macht, wo eure Stärken liegen. Sammelt so viel Praxiserfahrung wie möglich, auch auf eigene Initiative. Dabei lernt ihr die Branche kennen und knüpft Kontakte, die später wichtig sein können. Seid offen und selbstbewusst und lasst euch nicht entmutigen, wenn es mal nicht so läuft.

Zu den folgenden Themen dürfen die Studierenden mich ausfragen...

Alles.

Die Living Careers finden in diesem Jahr im Rahmen des Campusfestivals statt. Was ist Ihr Lieblingsfestival?

Kann ich gar nicht genau sagen…

Das sollten Sie noch über mich wissen...

Ich bin 32, komme aus Potsdam und arbeite in der Geschäftsstelle eines Sportvereins in Falkensee. Ich bin frisch verheiratet, liebe es zu reisen und bin generell gern draußen und mit Freunden unterwegs. Und ich bin schon sehr gespannt auf euch!