uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

16. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und Qualitätssicherung der Berliner und Brandenburger Hochschulen

Evaluation nutzen - Mut zu Entwicklungen

Der Arbeitskreis Evaluation und Qualitätssicherung der Berliner und Brandenburger Hochschulen lud am 15. und 16. März 2018 zu seiner 16. Jahrestagung nach Potsdam ein. Unter dem Titel "Evaluation nutzen - Mut zu Entwicklungen" wurden vielfältige Themen - von alternativen Evaluationsverfahren, Projektevaluationen, Spielräumen für kompetenzorientierte Lehre, Aufzeigen von Potentialen, Beteiligung von Studierenden an der Qualitätssicherung, datenbasierter Steuerung, Online Self-Assessments bis hin zur Systemreakkreditierung - diskutiert.
Die Jahrestagung richtete sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Universitäten, Fachhochschulen sowie Kunst- und Musikhochschulen, die im Bereich Qualitätsmanagement/Evaluation tätig sind sowie an Lehrende, Studierende und weitere Interessierte aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Akkreditierungs- und Evaluationseinrichtungen sowie Politik.

Programm und Vorträge

Hier finden Sie das Programm zur Jahrestagung. Alternativ können Sie sich das Programm (pdf) herunterladen.

Keynote: "Evaluationen nutzen! Ergebnis-, prozess- und entwicklungsorientiert"
Prof. Dr. Simone Kauffeld, Technische Universität Braunschweig, Vizepräsidentin für Lehre und Diversity, Professur für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie

Vortrag: "Evaluationen nutzen - Mut zur Qualitätsentwicklung, Selbstreflexion und zum Nein sagen"
Dr. Dagmar Simon, Geschäftsführung EVACONSULT, Gastwissenschaftlerin der Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB)

Forum 1: Alternative Evaluationsverfahren
Simone Stroppel, Univation Institut für Evaluation
Maiken Bonnes, Universität Duisburg-Essen

Forum 2: Projektevaluation an Hochschulen – Steuerungsinstrument oder Legitimationsfassade?
Prof. Dr. Uwe Schmidt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Dr. Florian Welter, Projektträger Jülich
Wenke Seemann, Technische Universität Berlin und Marcel Faaß, Thi To-Uyen Nguyen und Olaf Ratzlaff, Universität Potsdam

Forum 3: Spielräume für kompetenzorientierte Lehre: Zusammenspiel Akkreditierung – Qualitätsmanagement – Hochschuldidaktik
Cornelia Kaiser und Kathrin Bernhardt, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Dr. Sebastian Walzik, Spezialist für kompetenzorientiertes Prüfen und Curriculumsentwicklung, Dozent am Berliner Zentrum für Hochschullehre
Martina Mörth, Berliner Zentrum für Hochschullehre (BZHL)
Jörg Hafer und Michael Herrmann, Universität Potsdam
Dr. Kristine Baldauf-Bergmann, Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb)

Forum 4: Umgang mit sich aus Evaluationen ergebenden Potentialen
Barbara Emmerich, Karlsruher Institut für Technologie
Dr. René Krempkow, Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Harald Gilch, HIS-Hochschulentwicklung

Forum 5: Beteiligung von Studierenden an der Qualitätssicherung von Studium und Lehre
Prof. Dr. Martin Winter, Musikhochschule Detmold
Prof. Dr. Martin Christof Kindsmüller und Vivian Heidemann, Technische Hochschule Brandenburg
Dipl. Psych. Andrea Schmid und Dipl. Soz. Antje Oppermann, Technische Hochschule Wildau

Forum 6: Catch me if you can – datenbasierte Steuerung an Hochschulen
Dr. André Albrecht, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Nadine Csonka und André Schelewsky, Technische Universität Berlin

Forum 7: Online Self-Assessments zur Studienorientierung: Evaluationskonzepte und erste Befunde zur prädiktiven Validität
Maya Nyagolova und Dr. Peter Zurek, Universität Potsdam
Roger Faulhaber und Dr. Xenia Jeremias, Technische Hochschule Wildau

Forum 8: Nach der Akkreditierung ist vor der Akkreditierung
Prof. Dr. Uwe Schmidt, Johannes Gutenberg-Universität Mainz