Prüfungsformate

Die nachfolgende Übersicht stellt einzelne Prüfungsformate vor und weist tendenzielle Stärken der Fomate aus. Wichtig ist, dass die zentrale Anforderung an universitäre Leistungsnachweise in der Überprüfung von (disziplinärer) Fachkompetenz liegt.

Klausur mit offenen Fragen

Studierende beantworten nach eigenem Ermessen eine oder mehrere offene Fragen. Überprüft wird dabei insbesondere das Zusammenhangswissen und das schriftliche Ausdrucksvermögen.

Klausur mit Multiple-Choice-Fragen

Es werden Antwortkategorien angeboten, wobei eine oder mehrere richtig sein können. Multiple-Choice-Fragen eignen sich, um Faktenwissen und Detailkenntnisse abzufragen.

Hausarbeit

Mit der Hausarbeit weisen Studierende nach, dass sie in einer festgelegten Zeit unter Verwendung der fachwissenschaftlichen Methoden ein Thema eigenständig bearbeiten und schriftlich darlegen können.

Mündliche Prüfung

Mündliche Prüfungen eignen sich aufgrund der flexiblen Gestaltungsmöglichkeit, um z. B. Fachwissen, Reflexion von Inhalten, argumentative und analytische Fähigkeiten der Studierenden zu prüfen.

Referat

Ausgangspunkt ist eine spezifisch fachliche Fragestellung. Sie wird von Studierenden so bearbeitet und aufbereitet, dass sie gegenüber der Seminaröffentlichkeit dargestellt und diskutiert werden kann.