Evaluation und Akkreditierung

Qualitätsorientierte und zielgerichtete Studiengangs(weiter)entwicklung erfordert ein Evaluationsprozess, der regelmäßiges Feedback und Ableitungen ermöglicht, die kontinuierliche Entwicklungen fördern. Folgend werden mögliche Instrumente und Erhebungsmethoden vorgestellt die bei der Reflexion der Studiengangsqualität Berücksichtigung finden. Die aktuelle Evaluationssatzung ist hier zu finden (siehe hier).

Mit dem Studierenden-Panel können Informationen über individuelle Studienverläufe, -bewertungen, -motivationen und Kompetenzen der Studierenden gewonnen werden. Weitere Informationen finden sich hier.

Ergänzend zur Reflexion im Fach können wir Ihnen einen Online-Fragebogen zur Praktikumbefragung bereitstellen.

Um Informationen über Absolventengenerationen zu erhalten, werden Absolventenstudien durchgeführt. Die Ergebnisse fließen in die Qualitätsentwicklung der Studienprogramme ein.

Lehrendenbefragung

Im Zuge der Lehrendenbefragung bewerten Lehrende einerseits die Qualität von Lehre und Studium in ihrem Studienprogramm. Andererseits schätzen sie ihre berufliche Situation ein.

Die Lehrveranstaltungsevaluation bietet Lehrenden ein strukturiertes studentisches Feedback zu ihrer Lehre. Der Bereich Hochschulstudien stellt hier weitere Informationen zur Verfügung.

Studiengangsevaluation

Die Studiengangsevaluation soll mind. einmal in der Mitte des Akkreditierungszeitraumes des zu evaluierenden Studienprogramms erfolgen und zur Weiterentwicklung des Studienprogramms genutzt werden.

Akkreditierung

Die KA findet bei Studienprogrammen Anwendung, für die ein Konzept vorliegt, die aber noch nicht angeboten werden. Es findet eine Qualitäts-, Rechts- und Ressourcenprüfung statt. Die Akkr gilt für 8J.

In der PA von laufenden Studienprogrammen werden empirische Befunde und die Wirksamkeit der fach- und fakultätsspezifischen Qualitätssicherung begutachtet. Die Akkreditierung gilt für 8 Jahre.