uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Towards the Innovation City Potsdam

Universität Potsdam zu Gast bei Experten für Innovation, Wissens- und Technologietransfer in Dänemark und Finnland
vlnr: Anselm Geiger (Pearls – Potsdam Research Network), Tina Thomsen (BJERK Invest), Silvana Seppä (Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Dr. Jonas Krebs (EU-Büro der Universität Potsdam), Wulf Bickenbach (Potsdam Transfer) und Gordon Grill (Präsidialbüro der Universität Potsdam), Foto: Jacob Hille

vlnr: Anselm Geiger (Pearls – Potsdam Research Network), Tina Thomsen (BJERK Invest), Silvana Seppä (Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Dr. Jonas Krebs (EU-Büro der Universität Potsdam), Wulf Bickenbach (Potsdam Transfer) und Gordon Grill (Präsidialbüro der Universität Potsdam), Foto: Jacob Hille

Eine Delegation für Innovation, Wissens- und Technologietransfer sowie Forschungsförderung aus Potsdam besucht vom 25. bis 29. November 2014 herausragende Wissenschaftsregionen in Dänemark und Finnland. Die Reise nach Kolding (DK) und Espoo (FI) soll neue Impulse für zukünftige Kooperationen mit skandinavischen Partnern und die Entwicklung eines innovativen Wissenschafts- und Wirtschaftsraumes Potsdam-Brandenburg liefern. In einem Online-Tagebuch auf der Webseite der Universität Potsdam werden die Teilnehmer von ihrer Reise berichten.

Im Rahmen der Reise besucht die Potsdamer Delegation Innovations- und Technologiezentren in Dänemark und Finnland. Die Delegation aus Mitarbeitern von pearls – Potsdam Research Network, Potsdam Transfer, des EU-Büros der Universität und des Präsidalamts will insbesondere die Entwicklung und die aktuellen Strukturen sogenannter „Innovation Hubs“ (Innovationsschmieden) untersuchen. Die Einrichtungen der Universität Potsdam erhoffen sich daraus neue Impulse für die zukünftige Entwicklung der Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Potsdam-Brandenburg. Im Mittelpunkt stehen unter anderem Fragen, wie Universitäten – als Motor ihrer Wirtschaftsregion – Innovationen begünstigen können und wie sogenannte „Living Labs“ den Innovationsprozess in Technologieparks forcieren. Ihre Reise führt sie in Dänemark zur Design City Kolding, zur IBC Innovation Factory und zur Universität von Süddänemark. In Finnland besuchen sie anschließend Otaniemi in Espoo, Nordeuropas größtes Technologiezentrum, das sich durch eine einzigartige Mischung aus Forschungseinrichtungen, akademischen Institutionen und Technologieunternehmen auszeichnet. Die während der Reise initiierten Kontakte, sollen im kommenden Jahr durch weiterführende Maßnahmen verstetigt werden.

Link zum Online-Reisetagebuch (Artikelübersicht) 

Vom 25. bis 29. November 2014 reist die Delegation bestehend aus Dr. Jonas Krebs (EU-Büro der Universität Potsdam), Anselm Geiger (pearls – Potsdam Research Network), Wulf Bickenbach (Potsdam Transfer) sowie Gordon Grill (Präsidialbüro der Universität Potsdam) und Silvana Seppä (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Universität Potsdam) nach Dänemark und Finnland. In dieser Zeit finden Sie im Internet auf der Startseite der Universität Potsdam ein Online-Tagebuch des Teams.

Zeit: 25.11.2014 – 29.11.2014
Kontakt: Dr. Jonas Krebs, EU-Büro der UP
Telefon: 0331 977-4583
E-Mail: krebsjuni-potsdamde

Dieses Projekt wird gefördert im Rahmen der BMBF-Richtlinie "Förderung des Auf- und Ausbaus innovativer FuE-Netzwerke mit Partnern in Ostsee-Anrainer-Staaten".

Text: Silvana Seppä
Online Bearbeitung: Silvana Seppä