uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

BeraterBündnis eG: Chance für Ältere und Unternehmen

Aus „Campus der Generationen Plus“-Projekt entstandenes BeraterBündnis Potsdam eG eröffnet erste Geschäftsstelle
Foto: Karla Fritze

Foto: Karla Fritze

Noch vor einem Jahr waren sie Teilnehmer des Projekts „Campus der Generationen Plus“ an der Uni Potsdam. Mittlerweile bieten der Volkswirt Norbert Dreifürst, die Grafikdesignerin Thea Moritz, der Jurist Thomas Pelzner, der Ingenieur Michael Prechtel und die Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Gudrun Thielking-Wagner  ihre ausgewiesenen Fach- und Branchenkenntnisse als Mitglieder des BeraterBündnisses Potsdam eG gemeinschaftlich kleinen und mittleren Unternehmen in Brandenburg ihre Unterstützung an. Vor kurzem eröffnete die Genossenschaft ihre erste Geschäftsstelle in Potsdam-Babelsberg.

Das BeraterBündnis Potsdam (BBP), das sich im Mai 2014 als Genossenschaft gründete, plant weiter zu wachsen. Auch andere gut qualifizierte aber beschäftigungslose Berufserfahrene haben hier die Chance, ihr Know-How und ihre Kompetenzen selbstständig weiterzugeben. „Erst kürzlich ist wieder ein Teilnehmer des letzten Durchgangs des „Campus der Generationen“ Mitglied geworden“, erzählt Vorstand Michael Prechtel, der selbst jahrelang in Top-Management-Positionen arbeitete.
In der Projektarbeit beim „Campus der Generationen“ zeigte sich, dass die Gründungsmitglieder des BBP sehr genau die Bedürfnisse der teilnehmenden klein- und mittelständischen Unternehmen kennen. Angesichts des demographischen Wandels werden externe Beraterinnen und Berater, die Aufgabenbereiche in Firmen projektartig übernehmen, für die Unternehmen der Region attraktiver. Vor diesem Hintergrund haben Michael Prechtel und sein Team das BeraterBündnis Potsdam eG gegründet. „Wir unterstützen die Unternehmen mit speziellen Managementleistungen“, erklärt er. „Der Unterschied zu anderen Unternehmensberatungen ist, dass alle Mitglieder aus eigener Erfahrung die Sorgen und Problemlagen der Klein- und Mittelständler kennen. Zudem hat jedes Mitglied eine oder mehrere fundierte akademische Ausbildungen absolviert.“ Aktuell arbeiten die engagierten Unternehmensberater an einem komplexen Projekt zur Effizienzsteigerung in einem Metallverarbeitungsbetrieb. Das erfordert technisches und kaufmännisches Wissen, viel Berufserfahrung und Fingerspitzengefühl. Kenntnisse und Fähigkeiten, die die Genossenschaftler beim „Campus der Generationen“ auffrischen und erweitern konnten. Das Projekt an der Universität Potsdam wird von der UP Transfer GmbH durchgeführt.   Geschäftsführer  Prof. Dr. Dieter Wagner unterstützt die Idee und Arbeit des BBP. „Die UP Transfer GmbH an der Uni Potsdam beschäftigt sich intensiv damit, wie der demographische Wandel die Personalstrukturen der Unternehmen verändert und wie dem begegnet werden kann. Daher freuen wir uns, wenn mit dem Beraterbündnis älteren Erwerbslosen und auch den Unternehmen in der Region zusätzliche Möglichkeiten geboten werden.“

Kontakt: Berater Bündnis Potsdam eG
Michael Prechtel
Rudolf-Breitscheid-Straße 206
14482 Potsdam
Tel. 0331-287 991 92
E-Mail: infoberater-potsdamde
www.berater-potsdam.de

Text: Franziska Ziemer
Online gestellt: Silvana Seppä