Interaktive Whiteboards in der Hochschullehre nutzen

Interaktive Whiteboards sind mit einem PC verbundene digitale Tafeln, die eine Verbindung von Inhaltspräsentation (z.B. PPT-Folien) und klassischer Tafelarbeit ermöglichen. Alle im Internet oder auf dem lokalen Rechner vorhandenen digitalen Materialien und Anwendungen können auf einer gemeinsamen Projektionsfläche gezeigt, gesteuert und teils bearbeitet werden. Mit den interaktiven Whiteboards der Universität  können nicht nur Inhalte in Folienform erstellt und gezeigt werden: Es lassen sich auch kleine interaktive Übungen einbinden, jegliches Material (Texte, Fotos, Grafiken u.a.) kann markiert und annotiert werden und selbst mobile Abstimmungen sind möglich. Wir unterstützen Sie dabei, die Möglichkeiten der Software kennen zu lernen und zeigen Ihnen Wege auf, wie Sie künftig mit dem interaktiven Whiteboard in der Lehre arbeiten können.

    Leitung

    Mitarbeiter:innen des Bereichs Lehre und Medien

     

    Termine: individuell nach Vereinbarung

     

    Mögliche Beratungsinhalte:

    • mit dem interaktiven Whiteboard im Seminarraum arbeiten: die Inhalte direkt durch Bildschirmberührung steuern oder mit den dazugehörigen Stiften markieren,
    • die Basis-Funktionen des interaktiven Whiteboards nutzen und ansprechende Folien erstellen,
    • interaktive Elemente wie Echtzeit-Umfragen, Stoppuhr oder den Zufallsgenerator im Seminar einsetzen.

     

    Weiterführende Informationen:

    Übersicht zu Funktionen und Möglichkeiten von interaktiven Whiteboards (3 Minuten):https://mediaup.uni-potsdam.de/Play/10448

    Einführung in die Arbeit mit der Software SMART (25 Minuten): https://webconf.vc.dfn.de/p0q31r4beuen?launcher=false&fcsContent=true&pbMode=normal&proto=true

     

    Zur Anmeldung

    Leitung

    Mitarbeiter:innen des Bereichs Lehre und Medien

     

    Termine: individuell nach Vereinbarung