Nicht eine weniger!

Ein Aufschrei gegen machistische Gewalt bewegt die Welt.

Demonstration von Frauenrechtler*innen
Foto: Estanislao Santos

Logo

Anlässlich des jährlich stattfindenden internationalen Gedenk- und Aktionstages gegen Gewalt an Frauen, veranstaltet das Zessko in Zusammenarbeit  mit dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit am

5. Dezember 2017, Am Neuen Palais, Haus 8, Raum 0.58,

eine Tagung mit dem Titel  „Ni Una Menos: un grito contra la violencia machista que conmueve el mundo“ und widmet sich damit u.a. der Bewegung Ni una menos, die auf die steigende Zahl an Femiziden aufmerksam macht und Bekämpfungsstrategien erarbeitet.

Die argentinische Journalistin Mariana Carbajal, selbst Mitbegründerin dieser  Bewegung und engagierte Frauenrechtlerin, wird in ihrem zweiteiligen Vortrag über die Entstehung, Arbeitsweise und die Erfolge dieser Bewegung sprechen, die sich nicht nur auf andere Länder Lateinamerikas ausbreitete, sondern mittlerweile auch Frauen in den USA und in Europa ein Diskussionsforum bietet.

Logo