uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Studentische Projekte


Bogenschütze

Antragstellung

Was ist bei der Projektplanung zu beachten?

Über die Durchführung eines Projektes in Studiumplus entscheidet der Lenkungsausschuss Studiumplus. Einmal im Semester, zum 15. Mai und zum 15. November erfolgt eine hochschulöffentliche Ausschreibung für die studentischen Projekte. Die Projektplanung und Antragstellung erfolgen immer ein Semester im Voraus.

Was enthält ein Antrag?

1. Deckblatt

2. Ziele und Aufgaben

3. Teilnehmer

4. Begründung für die Teilnahme bei Studiumplus

5. Angabe der zu erwerbenden Schlüsselkompetenzen

6. Geplantes Vorgehen

7. Zeitplan

8. Votum eines Hochschullehrenden

9. Projektergebnisse

10. Finanzplan

11. Unterschrift

12. Projektbeschreibung für PULS

Hier können Sie das PULS-Anmeldeformular als PDF herunterladen. 

Anträge auf Aufnahme in das Studiumplusmodul und finanzielle Unterstützung werden analog (mit Originalunterschrift) und digital in der Geschäftsstelle von Studiumplus eingereicht.

Postalisch:

Universität Potsdam

Studiumplus

Am Neuen Palais 10

14469 Potsdam

1.19.2.17 bzw. 1.19.3.31 (Postfach)

 

Digital (bitte nur .pdf-Dateien versenden):

Studiumplus-projekte@mail.asta.uni-potsdam.nomorespam.de

Der Lenkungsausschuss entscheidet nur über die Anträge mit vollständigen Angaben. Prüfen Sie Ihre Anträge auf Vollständigkeit der Angaben und nehmen Sie unsere Beratung in Anspruch! Achten Sie auf Paginierung.

Ein Projekt gilt als abgeschlossen, wenn dem Lenkungsausschuss ein Reflexionsbericht vorliegt. Im Bericht sollen der Prozess des Kompetenzerwerbes und die Ergebnisse reflektiert werden. Es wird empfohlen, für die Auswertung der Projektergebnisse die SWAT-Analyse zu verwenden. Dem Bericht wird die Teilnehmerliste beigelegt.