uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

AG "Medienbildung"

Die Arbeitsgruppe dient der konzeptionellen Weiterentwicklung der Lehre im Lehramtsstudium und insbesondere der Berücksichtigung der Medienbildung in den fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Bereichen. Damit wird u.a. die Forderung aus der KMK-Strategie zur „Bildung in der digitalen Welt“ (2016) zur systematischen Verankerung der Medienbildung in der Lehrerbildung aufgegriffen und ebenso auf das im neuen Rahmenplan enthaltene Basiscurriculum Medienbildung und die Maßgabe der fachintegrativen Umsetzung in der Schule Bezug genommen. Die (künftigen) Lehrerinnen und Lehrer müssen während ihres Studiums die dafür notwendigen Kompetenzen entwickeln können. Der notwendige Erwerb medienpädagogischer Kompetenz geht über die universitäre Lehrerbildung hinaus, deshalb müssen Konzepte phasenübergreifend anschlussfähig sein. Auch aus diesem Grund wird die Zusammenarbeit mit den weiteren Akteuren der Lehrerbildung als besonders wichtig eingeschätzt.

Mit der Potsdamer Matrix für die Medienbildung in der Lehrerbildung (PoMMeL) liegt nun eine Systematisierung zur abgestimmten Kompetenzentwicklung vor, die nun auszugestalten ist. Im Prozess der Erarbeitung wurde dazu nicht nur der Fachaustausch mit externen Fachgruppen (z.B. Fachgruppe Schule in der GMK im Juni 2017, Forum auf dem Kongress der Qualitätsoffensive Lehrerbildung im November 2018) gesucht, sondern auch inneruniversitär wurden die Studienkommissionen um Rückmeldungen und Hinweise gebeten. Die ZeLB-Versammlung hat die Potsdamer Matrix nunmehr bestätigt und die Arbeitsgruppe Medienbildung gebeten, den weiteren Prozess der Umsetzung zu begleiten.

Zum Weiterlesen: Goetz, I. und Kortenkamp, U. (2018): Medienbildung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. In: Kentron. Journal zur Lehrerbildung 32 (2018), S. 22-25

Auszug Kentron 32 - November 2018

Arbeitsschwerpunkte

  • Erarbeitung einer Systematisierung der für die Digitalisierung und Medienbildung in Schule und Unterricht erforderlichen Kompetenzen für (künftige) Lehrerinnen und Lehrer. Basis bilden die aktuellen Veröffentlichungen zur medienpädagogischen Kompetenz (u.a. Tulodziecki 2016, DGfE 2016, Herzig 2015). (2017-2018)
  • Unterstützung und Begleitung des Prozesses der Umsetzung der von der ZeLB-Versammlung verabschiedeten Potsdamer Matrix zur Medienbildung in der Lehrerbildung (PoMMeL)
  • Kommunikation und fachlicher Austausch mit den in der Lehrerbildung der Universität Potsdam tätigen Akteuren, Unterstützung des Erfahrungsaustauschs und Information durch geeignete Formate.


Arbeitsgruppe aktiv seit
: Juni 2017


Mitglieder:

Leiter der AG:  Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp (Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät)

Weitere Mitglieder:

  • Dr. Benjamin Apelojg (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät)
  • Dr. Ilka Goetz (Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, ZeLB)
  • JProf. Dr. Rebecca Lazarides (Humanwissenschaftliche Fakultät)
  • Frederic Matthé (Zentrum für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre, ZfQ)
  • Stefanie Urban (Philosophische Fakultät)

Die inhaltliche und organisatorische Koordination der AG erfolgt durch Dr. Ilka Goetz (ZeLB).

Nächste Termine:

  • Montag, 18.03.2019 (13.00 Uhr)
  • Montag, 13.05.2019 (14.00 Uhr)
  • Donnerstag, 13.06.2019, Arbeitstagung