Aktuelles

INTERNATIONALISIERUNG

Weltoffen und interkulturell – DAAD fördert Internationalisierung der Lehramtsausbildung
Das Lehramtsstudium an der Universität Potsdam wird internationaler. Dank einer Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) im Progamm „Lehramt.International“ kann die Universität bis 2024 ihr weltweites Netzwerk mit Partnerschulen und –hochschulen ausbauen und auf ein neues Qualitätsniveau heben. Innerhalb des Modellprojekts „UP Network for Sustainable Teacher Education“ sollen Studierende nun neben dem Praxissemester auch leichter ganze Studienabschnitte im Ausland verbringen und dabei ihre fachsprachlichen und interkulturellen Fähigkeiten stärken. Summer Schools, Masterarbeiten und digitale Lernformate fördern den fachlichen und pädagogischen Austausch über Ländergrenzen hinweg. Der DAAD stellt dafür in den kommenden Jahren rund 600 000 Euro zur Verfügung.

Zur Medieninformation


Telefon eingepackt in Packpapier
Foto: AdobeStock - Winston Link

WIR SIND UMGEZOGEN!

Seit dem 19.10.2020 finden Sie uns im Haus 24, rechter Aufgang, in der 2. Etage.

Telefon eingepackt in Packpapier
Foto: AdobeStock - Winston Link

Prof. Dr. Andreas Borowski
Foto: Patrick Enkrott

ZWEITE AMTSZEIT

Prof. Dr. Andreas Borowski als Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) wiedergewählt.

Der Physikdidaktiker Prof. Dr. Andreas Borowski wird ab 1. Oktober 2020 eine zweite Amtszeit als Direktor des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZeLB) antreten. Die Versammlung des ZeLB bestätigte ihn im Mai 2020 einstimmig für weitere vier Jahre. Prof. Borowski war seit Februar 2016 bereits Stellvertreter des damaligen Direktors Prof. Musil und wurde im Juli 2016 erstmals zum Direktor gewählt.

Prof. Dr. Andreas Borowski
Foto: Patrick Enkrott

Bild der RTP-Teilnehmenden
Foto: ZeLB

GESCHAFFT!

Am 09.09.2020 fand die Verabschiedung der letzten 12 Teilnehmenden des aktuellen Refugee Teachers Program statt. Alle haben die C1-Prüfung geschafft und haben schon oder werden bald in den Schulen anfangen zu arbeiten. 

Bild der RTP-Teilnehmenden
Foto: ZeLB

INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Sehr geehrte Studierende, liebe Kolleginnen und Kollegen,
die Lehrerbildung ist durch die Maßnahmen gegen den Coronavirus besonders betroffen, so dass uns viele Anfragen von Studierenden und Kolleginnen und Kollegen erreichen. Hier finden Sie allgemeine Informationen (die Liste wird kontinuiertlich erweitert und gepflegt). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf viele Fragen auch noch keine abschließenden Antworten haben, weil die Entwicklung sehr dynamisch verläuft:

Erreichbarkeit und Beratungsangebote des ZeLB
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZeLB sind weitestgehend im Homeoffice, die Erreichbarkeit insbesondere per E-Mail ist gewährleistet.
Derzeit finden im ZeLB keine persönlichen Beratungen vor Ort statt. Dies gilt auch für die beiden Praktikumsbüros (Bachelor und Master) als auch die Beratung durch Frau Dr. Hackel für die Studierenden, die das Schulpraktikum im Ausland absolvieren möchten sowie zum Masterzugang durch Herrn Burchard. Die angegeben Sprechzeiten gelten weiterhin und können für die telefonische Beratung genutzt werden. Bitte sehen Sie von Besuchen im ZeLB ab. Unterlagen können per Post zugeschickt werden.

Vorbereitung der Lehre ab dem Sommersemester 2020
Liebe Lehrende, 
für die Vorbereitung der Lehre ab SoSe 2020 möchten wir Sie besonders auf die Informationen des Bereichs Lehre und Medien am ZfQ hinweisen.
Hier finden Sie Tipps und Hinweise zur Gestaltung der digitalen Lehre und darüber hinaus auch den Link zur „Online-Sprechstunde“ und zum Moodle-Kurs „Online-Lehre 2020“. 
Mit Ihren Fragen können Sie sich im ZeLB auch an Dr. Ilka Goetz, Referentin für Medienbildung (PSI-Potsdam) wenden.

Information zu den auslaufenden Lehramtsstudiengängen

  1. Verlängert sich durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie die Frist zur Beendigung der auslaufenden Lehramtsstudiengänge (LSIP, LSIP/SP, LG)?
    Nein. Die Studiengänge müssen bis zum Ende des Sommersemesters 2022 (30.09.2022) beendet werden. Die Frist ist gesetzlich festgelegt (§ 18 Abs. 4 BbgLeBiG) und kann durch die Universität Potsdam nicht verlängert werden. Auch eine Verlängerung aufgrund von Härtefällen o.ä. ist nicht möglich. Das lehramtsbezogene (auslaufende) Masterstudium für das Lehramt an Gymnasien (LG) kann letztmalig zum Wintersemester 2020/2021 und für das Lehramt für die Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe an allgemeinbildenden Schulen (LSIP, auch mit Schwerpunkt Primarstufe) letztmalig zum Sommersemester 2021 aufgenommen werden, um die 4 bzw. 3 Semester Regelstudienzeit zu gewährleisten. Weitere Informationen hierzu und zu den Möglichkeiten, aus den auslaufenden in die neuen Studiengänge zu wechseln, finden Sie hier
Sprechblase What´s New?

HINWEISE

Telefonische Sprechzeiten - Praktikumsbüro Bachelor
E-Mail: vgrellm@uni-potsdam
Di 10:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Do 13:00 - 15:00 Uhr

Telefonische Sprechzeiten - Praktikumsbüro Master
E-Mail: anne.strobeluni-potsdamde
Di 9:00 - 14:00 
Do 12:00 - 14:00 Uhr

Telefonische Sprechzeiten - Schulpraktikum im Ausland
E-Mail: manuela.hackeluni-potsdamde
Mi 10:30 Uhr via Skype

Zugang zum Masterstudium
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Daniel Burchard per E-Mail.