uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

"Bildungsangebote für Geflüchtete und Migrierte mit akademischer Vorqualifikation im Bereich Lehramt und Pädagogik.Handlungsbedarfe, Stolpersteine und Möglichkeiten."

Ein Fachgespräch am 6.11.2019.

Foto: Anna Aleksandra Wojciechowicz

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Vorstellung und Diskussion zweier Bildungsangebote der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, die sich an Personen mit außerschulischem Berufsziel richten. Zum einen handelt es sich um eine zehnmonatige Weiterbildung, die aktuell bis Mitte 2020 als EU-Projekt gefördert wird. Zum anderen geht es um einen auf zwei Jahre verkürzten Bachelorstudiengang „Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft“, der inzwischen akkreditiert und auf Dauer angelegt ist. Referent/innen sind PROF. DR. RUDOLF LEIPRECHT  & DIPL.-PÄD. ANDREA HERTLEIN.  Darüber wird der Frage nachgehen, welche Weiterbildungs- oder Studienprogramme für Lehrkräfte mit einem in ihren Herkunftsländern erworbenen Berufsabschluss erforderlich, wünschenswert und realisierbar sind. Die Veranstaltung richtet sich an fachlich Interessierte aus einschlägigen Einrichtungen der Wissenschaft, Hochschullehre, Beratungs- und Sozialarbeit, Erwachsenen- und Weiterbildung sowie Politik und Administration.