12. Mentoring.International - Musikpädagogik und -didaktik

Mentoring.International ist ein durchgängig gefördertes Teilprojekt des DAAD im Rahmen des Programms „Lehramt.International“ der Universität Potsdam. 

Ziel der Maßnahme ist, eine digitale Qualifizierungsmöglichkeit zur Kompetenzentwicklung im Mentoring für Lehrkräfte deutscher Partnerschulen im Ausland anzubieten, welche Potsdamer Lehramtsstudierende in praxisbezogenen Ausbildungsanteilen betreuen. Die Maßnahme leistet einen Beitrag zur fachübergreifenden Qualitätssicherung des Praxissemesters (Master) im Ausland und erweitert bzw. vertieft die Kooperationen und den fachlichen Austausch mit deutschen Auslandsschulen.

Verantwortlich für das Projekt ist der Fachbereich Musikpädagogik und -didaktik der Sekundarstufen.[1]Mentoring.International entsteht in Kooperation mit der AG-Mentor:innenqualifizierung der Universität Potsdam[2] für Brandenburger Lehrkräfte und transferiert das Konzept auf die internationale Ebene. Mit Vorliegen des Brandenburger Mentoring-Konzeptes im Oktober 2021 beginnt die Konzeptionsphase der digitalen Qualifizierungsmöglichkeit für praktikumsbetreuende Lehrkräfte an deutschen Schulen im Ausland. Für die Summer-School 2022 ist das Vorstellen des internationalen Konzeptes und der Auftakt für die Pilotphase (WiSe 2022/23) der digitalen Qualifizierung geplant. Im SoSe 2023 wird die Maßnahme fortgeführt und evaluiert, mit dem Ziel, im Studienjahr 2023/24 Mentoring.International in Webinar-Form in die Struktur des ZeLB zur kontinuierlichen Qualifizierung von Lehrkräften einzubinden. Die Implementierung vervollständigt das Publizieren der Ergebnisse aus einer wissenschaftlichen Begleitung.

[1] https://www.uni-potsdam.de/de/musik/professurenundlehrbereiche/musikpaedagogikundmusikdidaktik

[2] https://www.uni-potsdam.de/de/zelb/zelb-entdecken/versammlung-gremien-ags/arbeitsgruppen/ag-medienbildung/ag-mentorenqualifikation

Leitung

Kontakt