10. Neue Erasmus-Partnerschaften – ZeLB

Das Projekt Neue Erasmus-Partnerschaften ist eins der 12 Teilprojekte des ZeLB-Projekts “UP Network for Sustainable Teacher Education”, welches im Rahmen des DAAD Programms „Lehramt. International“ (2021-24) gefördert wird. 

Lehramtsbezogene Studienaufenthalte im Ausland sind bislang aus verschiedenen Gründen eine bleibende Herausforderung. Enge KMK-Vorgaben und die Zersplitterung des Lehramtsstudiums in mehrere Bereiche führen in der Regel zu einem geringen Spielraum für Studierende, im Rahmen einer Erasmus-Partnerschaft – d.h. eines der studierten Fächer - einen Studienaufenthalt im Ausland ohne Zeitverlust zu absolvieren.

Ziel der Maßnahme ist der strategische Aufbau von Erasmus-Partnerschaften, die Lehramtskandida:innen der Universität Potsdam Studienaufenthalte im Ausland ermöglichen, während derer sie beide Fächern zugleich belegen können. Das ZeLB unterstützt die Kolleg:innen beim Aufbau dieser neuen Erasmuspartnerschaften. 

Hierbei handelt es sich um eine Begleitaktivität, die sich primär auf die Teilprojekte richtet und diese im Aufbau und der Institutionalisierung von Partnerschaften unterstützt, aber auch darüber hinaus – auch mit Blick auf häufige Fächerkombinationen im Lehramt – den Aufbau weiterer Partnerschaften unterstützt, die im Rahmen bestehender Kollaborationen empfehlen, aber nicht zwingend an den Teilprojekten mitwirken.

Leitung und Kontakt

Partner an der Universität Potsdam