Zur Corona-Pandemie- Beiträge aus der Wirtschafts-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Innenbereich Haus 6
Quelle: Eigene Quelle

Zur Corona-Pandemie- Beiträge aus der Wirtschafts-und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

 

Die Soziologin und dezentrale Gleichstellungsbeauftragte Hannah Wolfberichtet als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Mutter über den veränderten Arbeitsalltag und aufbrechende Ungerechtigkeiten. 

Herr Prof. Caliendo, als Spezialist für empirische Wirtschaftsforschung,  äußert sich in einem Interview zur Arbeitsmarktpolitik in der Corona-Krise. 

Frau Prof. Dr. Kuhlmann gibt als Verwaltungswissenschaftlerin im folgenden Beitrag einen Einblick darüber wie gut der Verwaltungsbereich in Deutschland auf die nötige Digitalisierung reagiert hat und wie die Digitalisierung vonstattengeht.

Ebenfalls erklärt Prof. Dr. Gronau im folgenden Beitrag als Professor für Wirtschaftsinformatik in welchen Bereichen die Wirtschaftswelt aufgrund der Corona-Krise zwangsdigitalisiert wird und wo sie analog bleiben sollte.

In einem Interview mit Prof. Dr. Fabian Schuppert, Professor für Politische Theorie, spricht er darüber wie die Corona-Pandemie die Gesellschaft verändert und ob sich aus solchen Krisen etwas lernen lässt.

Der Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Verwiebe beschreibt in diesem Beitrag die Auswirkungen für Menschen, die sozial schlechter dastehen.

Prof. Dr. Maik Heinemann berichtet im folgenden Beitrag  als Wirtschaftswissenschaftler über die nationalen und weltwirtschaftlchen Folgen der  Corona Pandemie, die staatlichen Hilfen sowie die Chancen auf eine Erholung nach der Rezession.

Veröffentlicht

Online-Redaktion

ZIM