uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Publikationen

Dr. Aiko Wagner

Monographien und Herrausgeberschaften

  • Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (Hrsg.) (2015). ‘Wirtschaft, Krise und Wahlverhalten.’
    Baden-Baden: Nomos.
    Rezensiert von: Müller, Stefan (2015) auf dem Portal für Politikwissenschaft
  • Wagner, Aiko (2013). ‘Die Mikrofundierung von Duvergers Gesetz. Strategisches
    Wahlverhalten als Wirkungsweise politischer Institutionen.’ Baden-Baden: Nomos.
    Rezensiert von: Weinmann, Philipp (2014): Zeitschrift für Parlamentsfragen (45)4: 923-
    925; Franzmann, Simon (2014): Mitteilungen des Instituts für Deutsches und
    Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 20: 218; Kuhn, Astrid (2015): Portal
    für Politikwissenschaft (http://pw-portal.de/rezension/38082-die-mikrofundierung-vonduvergers-
    gesetz_44773)

Zeitschriftenartikel mit Peer-Review

  • Krause, Werner/ Aiko Wagner (i.E.). ‘Becoming Part of the Gang? Established and
    non-established populist parties and the role of external efficacy.’ Party Politics.
  • Lachat, Romain/ Aiko Wagner (2018). ‘How party characteristics drive voters'
    evaluation criteria.’ Electoral Studies 55: 11-20.
  • Ritzi, Claudia/ Aiko Wagner (2018). ‘Kritik auf neuen Wegen. Die politische
    Beteiligung junger und alter „critical citizens“ im Vergleich.’ Politische
    Vierteljahresschrift 59(3): 549-576.
  • Heß, Moritz/ von Scheve, Christian/ Schupp, Jürgen/ Wagner, Aiko/ Gert G. Wagner
    (2018). ‘Are political representatives more risk-loving than the electorate? Evidence
    from German federal and state parliaments.’ Palgrave Communications 4, 60.
  • Krause, Werner/ Spittler, Marcus/ Aiko Wagner (2017). ‘Attraktion und Repulsion.
    AnhängerInnen rechts- und linkspopulistischer Parteien im europäischen Vergleich.’
    Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft. Sonderband 34: ‚Das Volk gegen die
    liberale Demokratie.’ (hrsg. von Dirk Jörke und Oliver Nachtwey): 106-137.
  • Kneip, Sascha/ Aiko Wagner (2017). ‘Rekonvaleszenz der Demokratie? Die Erholung
    bürgerlicher Freiheitsrechte im internationalen Vergleich.’ Zeitschrift für
    Vergleichende Politikwissenschaft 11(1): 1-23.
  • Wagner, Aiko (2017). ‘A Micro Perspective on Political Competition: Electoral
    Availability in the European Electorates.’ Acta Politica 52(4): 502-520.
  • Lewandowsky, Marcel/ Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (2016). ‘Rechtspopulismus in
    Deutschland: Eine empirische Einordnung der Parteien zur Bundestagswahl 2013
    unter besonderer Berücksichtigung der AfD.’ Politische Vierteljahresschrift 57(2): 247-275.
  • Wiegand, Elena/ Aiko Wagner (2016). ‘Steinbrück und die SPD – der Effekt des TV-Duells
    auf Wahrnehmung von Kongruenz, Kandidatenpräferenz und Wahlabsicht.’
    Politische Psychologie 6(1): 136-155
  • Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (2015). ‘Contrasting first- and second-order electoral
    behaviour: Determinants of individual party choice in European and national
    elections.’ German Politics 24(1): 46-66.
  • Wagner, Aiko/ Heiko Giebler (2014). ‘It’s the responsibility, stupid! Determinanten der
    individuellen Verantwortlichkeitszuschreibung zwischen Europäischer Union und
    nationaler Regierung.’ Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 8(2): 123-142.
  • Wagner, Aiko/ Lehmann, Pola/ Regel, Sven/ Henrike Schultze (2014). ‘Räumliche
    Modelle des Repräsentationsgefühls. Vergleichende Analysen mit Fokus auf die
    Bundestagswahl 2009.’ Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 8(1): 29-56.
  • Wagner, Aiko/ Bernhard Weßels (2012). ‘Parties and their leaders. Does it matter
    how they match? The German general elections 2009 in comparison.’ Electoral
    Studies 31(1): 72-82.
  • Wagner, Aiko/ Bernhard Weßels (2012). ‘Kanzlerkandidaten – Wie beeinflussen sie
    die Wahlentscheidung?’ Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 45: Wählen in
    Deutschland (Hrsg.: Rüdiger Schmitt-Beck): 345-370.

Zeitschriftenartikel ohne Peer-Review

  • Wagner, Aiko (i.E.). ‘Typwechsel 2017? Vom moderaten zum polarisierten
    Pluralismus.’ Zeitschrift für Parlamentsfragen 2/2019.
  • Ritzi, Claudia/ Aiko Wagner (2016). ‘Symbolisch oder echt? Die politische Beteiligung
    junger Erwachsener in Deutschland online und offline.’ Zeitschrift für
    Parlamentsfragen 2/2016: 304-326.
  • Lichteblau, Josephine/ Aiko Wagner (2014). ‘Gelungene Repräsentation: Die Rolle
    sozialer und politischer Übereinstimmung.’ Mitteilungen des Instituts für Deutsches
    und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 2014: 53-63.
  • Wagner, Aiko/ Antonia May (2013). ‘Linksliberale Enterhaken. Geht die
    Fragmentierung in eine neue Runde?’ Mitteilungen des Instituts für Deutsches und
    Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 2013: 117-120.

Buchbeiträge (*=peer-reviewed)

  • Wagner, Aiko/ Josephine Lichteblau (i.E.). ‘Elektorale Bedrohung für und durch wen?
    Die AfD im WählerInnenwettbewerb.’ In: Schroeder, Wolfgang/ Bernhard Weßels:
    Smarte Spalter. Die AfD zwischen Bewegung und Parlament. Bonn: J.H.W. Dietz.
  • Wagner, Aiko (i.E.). ‘Zwischen Euro- und Flüchtlingskrise: Ideologie und
    Sachfrageneinstellungen der AfD-WählerInnen.’ In: Schroeder, Wolfgang/ Bernhard
    Weßels: Smarte Spalter. Die AfD zwischen Bewegung und Parlament. Bonn: J.H.W. Dietz.
  • Lichteblau, Josephine/ Aiko Wagner (i.E.). ‘Die Briefwähler.’ In: Roßteutscher, Sigrid/
    Schmitt-Beck, Rüdiger/ Schoen, Harald/ Weßels, Bernhard/ Christof Wolf et al.:
    Zwischen Polarisierung und Beharrung: Die Bundestagswahl 2017. Baden-Baden: Nomos.
  • Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (i.E.). ‘Populistische Einstellungen.’ In: Roßteutscher,
    Sigrid/ Schmitt-Beck, Rüdiger/ Schoen, Harald/ Weßels, Bernhard/ Christof Wolf et
    al.: Zwischen Polarisierung und Beharrung: Die Bundestagswahl 2017. Baden-Baden: Nomos.
  • Wagner, Aiko/ Giebler, Heiko/ Marcel Lewandowsky (i.E.). ‘Legitime Motive? Die AfDWahl
    als Artikulation von Nebenwahlverhalten, Systemkritik oder
    Sachfragenpräferenzen bei der Europawahl 2014.’ In: Wiesner, Claudia/ Philipp
    Harfst (Hrsg.): Legitimation und Legitimität: Vergleichende Perspektiven, Wiesbaden:
    Springer VS. *
  • Wagner, Aiko/ Elena Werner (2017). ‘TV Debates in Medial Contexts: How and When
    Do TV Debates Have an Effect on Learning Processes?’ In: Schoen, Harald/
    Roßteutscher, Sigrid/ Schmitt-Beck, Rüdiger/ Weßels, Bernhard/ Christof Wolf
    (Hrsg.): Voters and Voting in Context. Oxford: Oxford University Press: 71-89. *
  • Wagner, Aiko (2016). ‘Parteispezifisches Economic Voting. Vergleichende
    Perspektiven auf performanzbasiertes Wählen.’ In: Schoen, Harald/ Bernhard Weßels
    (Hrsg.): Wahlen und Wähler. Analysen zur Bundestagswahl 2013. Wiesbaden:
    Springer VS, 421-445.
  • Wagner, Aiko/ Sascha Kneip (2015). ‘Demokratische Gefahr für die Demokratie? Die
    prekäre Balance von Sicherheit und Freiheit.’ In: Wolfgang Merkel (Hrsg.):
    Demokratie und Krise. Wiesbaden: Springer VS, 339-372.
  • Englische Fassung: Wagner, Aiko/ Sascha Kneip (2018). ‘Democratic Danger for
    Democracy? The Precarious Balance between Security and Freedom.’ In: Merkel,
    Wolfgang/Sascha Kneip (Hrsg.): Democracy and Crisis: Challenges in Turbulent
    Times. Heidelberg: Springer, 273-298.
  • Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (2015). ‘Wirtschaft, Krise und Wahlverhalten. Eine
    Einführung.’ In: Dies. (Hrsg.): Wirtschaft, Krise und Wahlverhalten. Baden-Baden:
    Nomos, 9-47.
  • Wagner, Aiko/ Giebler, Heiko/ Marcel Lewandowsky (2015). ‘Alles neu macht der
    Mai? Die Alternative für Deutschland (AfD) und die Europawahl 2014.’ In: Kaeding,
    Michael/ Niko Switek (Hrsg.): Die Europawahl 2014: Spitzenkandidaten,
    Protestparteien und Nichtwähler. Wiesbaden: Springer VS, 137-148.
  • Wagner, Aiko (2014). ‘Leistungen von Regierung und Parteien.’ In: Schmitt-Beck,
    Rüdiger/ Rattinger, Hans/ Roßteutscher, Sigrid/ Weßels, Bernhard/ Christof Wolf et
    al.: Zwischen Fragmentierung und Konzentration: Die Bundestagswahl 2013. Baden-
    Baden: Nomos, 241-254.
  • Wagner, Aiko (2014). ‘Spitzenkandidaten.’ In: Schmitt-Beck, Rüdiger/ Rattinger,
    Hans/ Roßteutscher, Sigrid/ Weßels, Bernhard/ Christof Wolf et al.: Zwischen
    Fragmentierung und Konzentration: Die Bundestagswahl 2013. Baden-Baden:
    Nomos, 269-281.
  • Wagner, Aiko (2014). ‘Party-specific Vote Functions.’ In: Weßels, Bernhard/
    Rattinger, Hans/ Roßteutscher, Sigrid/ Rüdiger Schmitt-Beck (Hrsg.): Voters on the
    Move or on the Run? Oxford: Oxford University Press, 40-64. *
  • Weßels, Bernhard/ Aiko Wagner (2013). ‘Repräsentation durch Parteien und
    Kandidaten in vergleichender Perspektive – was macht den Unterschied für das
    Wahlverhalten?’ In: Weßels, Bernhard/ Schoen, Harald/ Oscar. W. Gabriel (Hrsg.):
    Wahlen und Wähler. Analysen aus Anlass der Bundestagswahl 2009. Wiesbaden:
    Springer VS, 569-592.
  • Wagner, Aiko (2011). ‘Die Personalisierung der Politik: Entscheiden
    Spitzenkandidaten Wahlen?’ In: Bytzek, Evelyn/ Sigrid Roßteutscher (Hrsg.): Der
    unbekannte Wähler? Mythen und Fakten über das Wahlverhalten der Deutschen.
    Frankfurt a.M.: Campus, 81-97.
  • Wagner, Aiko/ Bernhard Weßels (2011). ‘Regierungsleistung im Urteil der Wähler.’ In:
    Rattinger, Hans/ Roßteutscher, Sigrid/ Schmitt-Beck, Rüdiger/ Bernhard Weßels et
    al.: Zwischen Langeweile und Extremen: Die Bundestagswahl 2009. Baden-Baden:
    Nomos, 165-177.
  • Weßels, Bernhard/ Aiko Wagner (2011). ‘Regionale Differenzierung des
    Wahlverhaltens.’ In: Rattinger, Hans/ Roßteutscher, Sigrid/ Schmitt-Beck, Rüdiger/
    Bernhard Weßels et al.: Zwischen Langeweile und Extremen: Die Bundestagswahl
    2009. Baden-Baden: Nomos, 119-129.

Weitere Publikationen und Beiträge

  • Wagner, Aiko (2018). ‘Populistische (Nicht-)Wähler bei der Bundestagswahl 2017.’
    Blogbeitrag in democracy.blog.wzb.eu
  • Krause, Werner/ Spittler, Marcus/ Aiko Wagner (2018). ‘Populistische Wähler.’
    Podcast für democracy.blog.wzb.eu
  • Kneip, Sascha/ Aiko Wagner (2017). ‘Freiheitsrechte unter Druck. Demokratie in
    Zeiten innerer Unsicherheit.’ WZB-Mitteilungen 157, 24-27.
  • Wagner, Aiko (2017). ‘Wettbewerb aus Wählerperspektive Bürger legen sich weniger
    fest – mit Ausnahme der AfD-Anhänger.’ WZB-Mitteilungen 156, 25-27.
  • Wagner, Aiko (2017). ‘Wettbewerb aus Wählerperspektive Bürger legen sich weniger
    fest – mit Ausnahme der AfD-Anhänger.’ WZB-Mitteilungen 156, 25-27.
  • Wagner, Aiko (2017). ‘Wähler, Wahlverhalten und der Unterschied zwischen Game of
    Thrones und Demokratie.’ Podcast für democracy.blog.wzb.eu
  • Wagner, Aiko (2017). ‘Die Wählerperspektive politischen Wettbewerbs. Konzepte,
    Entwicklungstendenzen und die Schließung des AfD-Elektorats.’ Blogbeitrag in
    democracy.blog.wzb.eu (01.09.)
  • Giebler, Heiko/ Lichteblau, Josephine/ May, Antonia/ Melcher, Reinhold/ Wagner,
    Aiko/ Bernhard Weßels (2016). ‘CSES Module 1-3 Harmonized Trend File [dataset]’
  • Kneip, Sascha/ Aiko Wagner (2015). ‘Civil Liberty in Crisis? Evidence from a
    Comparative Empirical Study.’ Blogbeitrag in lawlog.blog.wzb.eu (02.07.)
  • Wagner, Aiko (2014). ‘Vor der Europawahl: Die Wähler in der Bundesrepublik.’ Forum
    Empirische Sozialforschung der Konrad-Adenauer-Stiftung
    (https://www.kas.de/wf/doc/kas_37219-544-1-30.pdf?140326171616)
  • Giebler, Heiko/ Lichteblau, Josephine/ May, Antonia/ Melcher, Reinhold/ Spittler,
    Marcus/ Wagner, Aiko/ Bernhard Weßels (2014). ‘Kandidatenstudie 2013. Motive,
    Nominierung, Wahlkampf, Repräsentation und Demokratie aus der Sicht der
    Bundestagskandidatinnen und Bundestagskandidaten – Kurzbericht.’
    (http://www.wzb.eu/sites/default/files/zkd/dsl/kandidatenbroschuere_2013.pdf)
  • Wagner, Aiko (2013). ‘Kanzlerkandidaten und -kandidatinnen: Wie beeinflussen sie
    die Wahlentscheidung?’ Argumente 2/ 2013, 39-45.
  • Wagner, Aiko/ Josephine Lichteblau (2013). ‘Diagnose: Linksseitige
    Koordinationsschwäche.’ Blogbeitrag in democracy.blog.wzb.eu (18.10.)
  • Wagner, Aiko (2013). ‘Wie wichtig sind die Kandidaten? Was, wenn Merkel
    Steinmeier wäre und Steinbrück Merkel?’ Blogbeitrag in democracy.blog.wzb.eu
    (29.08.)
  • Weßels, Bernhard/ Giebler, Heiko/ Aiko Wagner (2012). ‘Meine Partei, mein
    Kandidat, meine Stimme. Wie Wähler über Vertrauen und Kompetenz in der Politik
    urteilen.’ WZB-Mitteilungen 135, 22-24.