Zum Hauptinhalt springen

Öffentlicher Vortrag: „75 Jahre Hochschulstadt Potsdam Sanssouci“

Die Brandenburgische Landeshochschule (BLH) wurde in einer zerstörten Stadt und einem besetzten Land „Aus dem NICHTS“ und „Auf dem Nicht“ gegründet. Die BLH war die erste universitäre Hochschulgründung im Nachkriegs-Deutschland. Es fehlte an Personal, Material und Hochschulgebäuden. Trotz aller Schwierigkeiten fand die erste wissenschaftliche Hochschulgründung im Festsaal des Neuen Palais nach schwierigen Vorbereitungen am 20.10.1948 gegründet.

Die BLH war allen Universitäten und Hochschulen der DDR von Geburt an gleichgestellt und erhielt bereits am Gründungstag alle Rechte und Pflichten einer Universität.

Im Vortrag erläutert Prof. Dr. Ludwig Brehmer, Institut für Physik und Astronomie, die wissenschaftlichen Leistungen und politischen Drangsalierungen.

Gehalten von

Prof. Dr. Ludwig Brehmer

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Vortrag/Vortragsveranstaltung

Sachgebiet

Allgemein

Universitäts-/ Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Termin

Beginn
12.06.2024, 17:15 Uhr
Ende
12.06.2024, 18:45 Uhr

Veranstalter

Math.-Nat.-Kapitel der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. & Institut für Physik und Astronomie

Ort

Universität Potsdam, Campus II - Golm, Haus 27, Raum 0.01
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Golm
Lageplan

Kontakt

Dr. Oliver Henneberg
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam

Telefon: 0331/977-1596