Zum Hauptinhalt springen

MentalUP: Workshop: Rassismus & Studierendenwohl – Dozierende als Rückhalt

Der dreistündige Online-Workshop für Dozierenden bietet die Gelegenheit, ein Verständnis über den Zusammenhang von Rassismuserfahrungen, Leistungsdruck und mentaler Gesundheit bei Studierenden zu erlangen. Es wird erörtert, wie rassistische Diskriminierung die mentale Gesundheit beeinflussen und welche Auswirkungen dies auf die akademische Leistungsfähigkeit von Studierenden haben kann. Dabei werden auch verschiedene Aspekte von Diskriminierungsdimensionen und Diversitätskategorien in ihrem Zusammenwirken betrachtet. Neben den theoretischen Grundlagen wird den Teilnehmenden die Gelegenheit geboten, ihre eigene Positionierung und die Auswirkungen ihrer Handlungen zu reflektieren und sich mit anderen Kolleg*innen darüber auszutauschen. Auf dieser Basis und mithilfe von praxisnahen Ansätzen werden Kommunikations- und Handlungsstrategien entwickelt, um Studierende effektiv zu unterstützen und sie in ihren individuellen Herausforderungen zu stärken.

Luisa Elsig arbeitet als freiberufliche Trainerin, Coach und Prozessbegleiterin zu den Themen Psychologische Sicherheit in Organisationen, Diskriminierungs- und Rassismuskritik sowie Empowerment von Menschen mit Rassismuserfahrungen. Bis April 2023 war sie als Teil der Section Diversity der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf für die Konzeption und Durchführung der Sensibilisierungs- und Netzwerkangebote im Handlungsfeld Diversity verantwortlich.

Anmeldung per E-Mail an Sonja Langela: sonja.langelauni-potsdamde.

Gehalten von

Luisa Elsig

Anmeldung

Ja

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Chancengleichheit und Diversität

Universitäts-/ Fachbereich

Zentrale Universitätseinrichtungen

Termin

Beginn
15.02.2024, 09:00 Uhr
Ende
15.02.2024, 12:00 Uhr

Veranstalter

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Ort

Online-Veranstaltung


Lageplan

Kontakt

Sonja Langela
Am Neuen Palais 10, Haus 6
14469 Potsdam

Telefon: 0331 977-4113