Justice Carved into the Body - Maiming Corporal Punishments in the Pre-Modern World

Blendungen, Verstümmlungen und weitere, in unseren heutigen Augen sadistische, Bestrafungen prägten über Jahrhunderte die Justizsysteme.
Die vom Lehrstuhl Geschichte des Altertums veranstaltete Tagung beleuchtet körperliche Bestrafungen in vormodernen Gesellschaften, vom
Alten Orient bis ins Mittelalter. Welche Verbrechensarten wurden so abgeurteilt? Wie setzten sich die Gruppen von Menschen zusammen, die
durch derartige Formen bestraft wurden? Warum boten sich einige Körperteile mehr an als andere?

Diese und weitere Fragen sollen innerhalb der Vorträge in einer epochenübergreifenden transkulturellen Perspektive untersucht und gebündelt werden.

Anmeldung

Ja , bis zum 10.09.2021

Veranstaltungsart

Konferenz

Sachgebiet

Geschichte

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
22.09.2021, 14:15 Uhr
Ende
24.09.2021, 13:00 Uhr
Teilnahme präsenz und online möglich

Veranstalter

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink, Historisches Institut, LS Geschichte des Altertums

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, 1.09.1.12
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Prof. Dr. Filippo Carlà-Uhink
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Telefon 0331 977-1262