Workshop der Reihe LeLA-UP: Kompetenzorientiertes Lehren und Prüfen in der Lehre für das Lehramt (Prof. Dr. Niclas Schaper)

Workshop der Reihe LeLA-UP: Kompetenzorientiertes Lehren und Prüfen in der Lehre für das Lehramt (Prof. Dr. Niclas Schaper)
Quelle: AdobeStock/samuii

Eine besondere Herausforderung bei der Umsetzung Bologna-orientierter Lehramtsstudiengänge ist das kompetenz- bzw. professionsorientierte Lehren und Prüfen. Insbesondere Lehrende in fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen im Lehramt sind oft unsicher, wie ihre Lehre entsprechend konzipiert und umgesetzt werden kann. Im Workshop sollen zunächst schwerpunktmäßig folgenden Grundlagen einer kompetenz- bzw. professionsorientierten Lehr-/Lerngestaltung sowie des Prüfens vorgestellt werden:

  • Constructive Alignment
  • Learning-Outcomes
  • Lernzieltaxonomie nach Anderson und Krathwohl (2001)
  • Stufen der Kompetenzorientierung beim Prüfen nach Schindler (2015)
  • „Rubrics“-Ansatz (Stevens und Levi 2005)

Auf dieser Grundlage werden Ansätze zur Gestaltung entsprechender Lernarrangements sowie Prüfungsformaten behandelt und deren konkrete Anwendung anhand von selbst mitgebrachten Beispielen erprobt und diskutiert.

Sie werden stets Gelegenheit erhalten, die in Ihren Lehrveranstaltungen zu fördernden Kompetenzen auf Professionsbezug zu reflektieren.

Gehalten von

Prof. Dr. Niclas Schaper (Universität Paderborn)

Anmeldung

Ja , bis zum 30.10.2020

Veranstaltungsart

Workshop

Sachgebiet

Lehre
Lehrerbildung

Universitäts-/ Fachbereich

Wissenschaftliche Einrichtungen

Termin

Beginn
19.11.2020, 09:00 Uhr
Ende
19.11.2020, 15:30 Uhr

Veranstalter

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Ort

Der Workshop findet
online über Zoom statt.

Kontakt

Dorothea Körner
Karl-Liebknecht-Str. 24/25
14476 Potsdam-Golm

Telefon 0331 977-2082