uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grußworte

Foto: Karla Fritze
Foto: K. Fritze

Liebe Kinder,

fragt Ihr Euch auch manchmal, welche Tierarten in der Eiszeit gelebt haben und warum sie ausgestorben sind? Wisst Ihr, wie fleischfressende Pflanzen ihre „Opfer“ fangen und wie und was sie essen? Und kennt Ihr eigentlich den Unterschied zwischen Chemie und Physik? In unserer 14. Kinder-Universität am 29. September 2017 könnt Ihr all diese Fragen klären, viele verschiedene Beispiele anschauen und experimentieren.

Ich lade Euch herzlich ein, dabei zu sein. Wir haben ein spannendes Programm aus Vorlesungsthemen für Euch zusammengestellt. Vielleicht wissen einige von Euch ja schon jetzt, dass sie später einmal studieren möchten? Bei der Kinder-Universität habt Ihr auf jeden Fall schon einmal die Chance, in unseren Hörsälen Probe zu sitzen und Uniluft zu schnuppern. Wie unsere Studierenden könnt Ihr in der Mensa zu Mittag essen und in der Pause über den Campus stromern. Ich freue mich auf Euch und heiße Euch herzlich willkommen!

Prof. Oliver Günther, Ph.D.
Präsident der Universität Potsdam

Foto: K. Fritze
Foto: MBJS

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

was ist mit unserem Klima los? Kann einem Wassertropfen schwindelig werden? Und wie geht eigentlich Geheimschrift? Willkommen bei der Kinder-Universität der Universität Potsdam! Hier bekommt Ihr Antworten auf all diese Fragen von echten Professorinnen und Professoren und ihren Studierenden. Und Ihr dürft ihnen Löcher in den Bauch fragen: Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt bleibt dumm!

Der große Physiker Albert Einstein hat mal gesagt: „Neugier ist ein verletzliches Pflänzchen, das nicht nur Anregung, sondern vor allem Freiheit braucht.“ Neugier ist also etwas Wunderbares und dazu da, Neues für sich zu entdecken und Hintergründe zu erforschen. Vielleicht wird der eine oder die andere von Euch ja auch mal ein großer Forscher.

Ich freue mich, dass die Kinder-Universität Euch erneut willkommen heißt. Damit können sich Dritt- und Viertklässler so fühlen wie richtige Studierende in einer Vorlesung, unbekannte Objekte erforschen und erleben, wie man Probleme praxisbezogen angeht. Und wenn zwischendurch mal der Kopf dröhnt und alles ein bisschen viel geworden ist, geht’s raus auf die Wiese vor der Mensa, mit Tanz- und Bewegungsspielen, damit sich das erlangte Wissen festigen kann.

Mein Dank gilt der Universität Potsdam, den Lehrenden und Studierenden sowie den begleitenden Lehrkräften. Ich wünsche allen spannende, erkenntnisreiche Vorlesungen und tolle Erlebnisse bei der 14. Kinder-Universität in Potsdam-Golm.

Günter Baaske
Minister für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Foto: MBJS