Meet and Greet

In unserem semestralen Format Meet and Greet hat Nutrition Network bereits IEW-Alumni aus der freien Wirtschaft, der universitären Forschung, der Wissenschaftskommunikation und der Strat-Up Scene für ein Pläuschchen mit den Studierenden des Instituts eingeladen. Unsere Gäste haben non ihrem Studium, vom Karriere-Einstieg und über aktuelle herausforderungen für Ernährungswissenschaftler in ihrer Branche erzählt. Wir freuen uns über Kontakte von Alumni die auch in anderen Feldern aktiv sind (Beratung, industrielle Forschung und Entwicklung, Politik, NGOs) und ihre Erfahrungen teilen wollen!


Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Liebe Studierende und Alumni der Ernährungswissenschaften,
Am 27.04.2021 laden wir euch ganz herzlich zum Meet&Greet zum Thema „Ernährungswissenschaften in der freien Wirtschaft 2.0“ ein. Wir haben wieder tolle Speaker eingeladen. Mit dabei sind die beiden Alumni Vanessa Stein und Julia Krützfeldt

Hier geht es zur Anmeldung.

Aufgrund der aktuellen Lage und der weiterhin bestehenden Kontaktbeschränkungen, wird das Meet&Greet über Zoom angeboten. Weiter unten ist ein Anmeldungsformular. Ihr bekommt einen Tag vor dem Webinar den Link und das Passwort per Mail zugesendet.

Wann: 27.04.2021 ab 17.00 Uhr
Wo:  Online, ganz gemütlich bei dir Zuhause! Unter diesen Linkkönnt ihr euch zur Zoom Veranstaltung anmelden 

Mehr Informationen findet Ihr im Flyer.

Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Steckbriefe unser Alumni

Ernährungswissenshcaft in der freien Wirtschaft

Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Liebe Studierenden und Alumni der Ernährungswissenschaften,
Am 17.11.2020 laden wir euch ganz herzlich zum Meet&Greet zum Thema „Ernährungswissenschaften in der freien Wirtschaft“ ein. Wir haben wieder tolle Speaker eingeladen. Mit dabei sind die beiden Alumni Isabelle Rohn (Biotronik) und Verena Coleman (HiPP Scienceteam).

Aufgrund der aktuellen Lage und der weiterhin bestehenden Kontaktbeschränkungen, wird das Meet&Greet über Zoom angeboten. Weiter unten ist ein Anmeldungsformular. Ihr bekommt einen Tag vor dem Webinar den Link und das Passwort per Mail zugesendet.

Wann: 17.11.2020 ab 17.00 Uhr
Wo:  Online, ganz gemütlich bei dir Zuhause! Unter diesen Linkfindet ihr das Raum. Für das PIN-Code bitte eine Mail an nutrition.network[at]uni-potsdam.de senden.

Mehr Informationen findet Ihr im Flyer.

Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Steckbriefe unser Alumni

Impressionen Netzwerktreffen der Ernährungswissenschaftler*innen

Bericht: Ernährungswissenschaft in der freien Wirtschaft

DANKE!

Unser Meet & Greet am Mittwochabend war ein voller Erfolg! Wir bedanken uns herzlich bei unseren sympathischen Sprecherinnen Dr. Verena Coleman (Forschung und Entwicklung bei Hipp) und Dr. Isabelle Rohn (Manager Biocompatibility bei BIOTRONIK) für die interessanten und ehrlichen Einblicke in ihren Berufsweg und ihre aktuellen Aufgaben. 
Es hat uns gefreut, dass während der beiden ausgesprochen interaktiven Sessions viele eurer Fragen geklärt wurden. Außerdem konnten wir uns einige Bewerbungstipps abholen und sogar persönliche Themen wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ansprechen. Neben Mut und Authentizität sind vor allem Resilienz sowie Lern-und Anpassungsfähigkeit wichtige Voraussetzungen, um in der Industrie Fuß zu fassen. Nicht zu unterschätzen sind außerdem Soft-Skills und die persönliche Eignung für die bereits bestehenden Arbeitsgruppen. Beide Alumni erhielten von Anfang an viel Verantwortung und Eigenständigkeit und sind noch immer unmittelbar in die Forschung eingebunden. Obwohl eine abgeschlossene Promotion sehr hilfreich für die nachfolgende außeruniversitäre Arbeit sein kann, ist sie nicht unbedingt erforderlich. Ernis mit Masterabschluss finden sich z.B. in den QS/QM Abteilungen und im Verbraucherservice von Unternehmen. 
Ein Highlight war außerdem das gemeinsame Netzwerken in den Breakout-Rooms. Leider begegnen wir momentan nur wenigen Ernis auf dem Campus. Es hat uns deshalb umso mehr gefreut euch trotz der aktuellen Einschränkungen persönlich zu sprechen und uns mit euch auszutauschen. 
Außerdem hat Lena Schwenker die Early Career Scientists (ECS) der DGE vorgestellt. Sie vernetzen primär Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen und PostDocs. Weitere Informationen könnt ihr ihrer Website entnehmen.

IN DIESEM SINNE FREUEN WIR UNS SCHON AUF UNSER NÄCHSTES MEET AND GREET, bis bald und bleibt gesund!

Nach oben

Wissenschaftskommunikation

Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Liebe Studierenden und Alumni der Ernährungswissenschaften,
Am 29.04.2020 laden wir euch ganz herzlich zum Meet&Greet zum Thema „Ernährungswissenschaften kommunizieren“ ein. Wir haben wieder tolle Speaker eingeladen. Mit dabei sind die beiden Alumni Sonja Schäche (Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Dife) und Gunda Backes (Gründerin der Firma NutriComm).

Aufgrund der aktuellen Lage und der weiterhin bestehenden Kontaktbeschränkungen, wird das Meet&Greet über Zoom angeboten. Meldet euch einfach per Mail bei uns an und ihr bekommt einen Tag vor dem Webinar den Link und das Passwort per Mail zugesendet.


Wann: 29.04.2020 ab 17.00 Uhr
Wo:  Mit diesem Link und dem Passwort könnt ihr teilnehmen.  Für das Passwort bitte eine Mail an nutrition.network[at]uni-potsdam.de senden.

Mehr Informationen findet Ihr im Flyer.

Ankündigungstext der Veranstaltung auf grünlichem Hintergrund
Foto: Nutrition Network Potsdam

Impressionen Netzwerktreffen der Ernährungswissenschaftler*innen

Bericht: Ernährungswissenschaft kommunizieren

Aufgrund der aktuellen Lage fand unser drittes Meet & Greet zum Thema „Ernährungswissenschaften kommunizieren“ als Webinar via Zoom statt. Unsere beiden Gäste Sonja Schäche, Leiterin der DIfE-Pressestelle, und Dr. Gunda Backes, Gründerin von NutriComm, sind beide Alumni der Ernährungswissenschaften der Universität Potsdam. Sie gaben in ihren Vorträgen praxisnahe Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Gunda hat sich im Jahr 2005 mit der Firma NutriComm - Nutrition and Communication - (https://www.nutricomm.de) selbstständig gemacht. Ihr Kerngeschäft ist die wissenschaftliche Recherche von Themen im Bereich der Ernährung. Darauf basierend verfasst sie u.a. Artikel für Fachzeitschriften, schreibt Beiträge für Newsletter und Pressemitteilungen und hält Vorträge auf Konferenzen. Den Schritt in die Selbstständigkeit hat sie nie bereut. An der freiberuflichen Arbeit schätzt sie v.a. die große Flexibilität, die ihr die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleicherte. Jedoch hob sie auch hervor, dass man den Schritt in die Selbstständigkeit sehr gut planen sollte. Auch betonte sie, dass man als Selbstständige ständig umdenken können sollte und schon früh finanzielle Rücklagen anlegen sollte.

Sonja arbeitet seit 2018 als Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am DifE (http://www.dife.de/presse/ansprechpartner/). Zusammen mit ihrem Team verfasst sie Pressemitteilungen, schreibt Artikel für Newsletter und Printmedien und twittert die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Forschung. Ganz aktuell ist das Team mit der Neugestaltung der DIfE-Website beschäftigt. In ihrem Vortrag gab uns Sonja einen spannenden kurzen Eindruck von der Komplexität dieser Aufgabe. Wir sind schon ganz gespannt auf die Website-Prämiere im August!

Am Ende des Meet & Greet kam es zu einem interessanten Gespräch zwischen Gunda, Sonja und unseren Gästen. Dabei wurde deutlich, dass gerade die persönlichen Kontakte und Studierendenjobs oder -praktika ausschlaggebend für den Einstieg in die Branche sind. Aber braucht man zwangsläufig einen Doktortitel? Nein, nicht unbedingt. Es kann von Vorteil sein, um sich, gerade in der Selbstständigkeit, behaupten zu können. Viel wichtiger sei es jedoch, dass man sich fehlende Kenntnisse und Fähigkeiten aneignet. Dazu muss es jedoch nicht gleich ein komplettes Journalistik-Studium sein. Zielführender sahen beide Weiterbildungsprogramme, z.B. durch das Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik). Mögliche  Unterstützung seitens der Universität Potsdam bietet u.a. der Gründerservice, der Career Service und die Potsdam Graduate School.

Unsere Alumna Dr. Franziska Schwarz von Scivisto fertigte eine wunderbare graphische Zusammenfassung unseres Treffens an. Vielen Dank dafür!

Das Team von Nutrition Network bedankt sich bei allen Teilnehmenden und wir hoffen, dass euch das Meet & Greet genauso viel Freude bereitet hat wie uns.

Wir sehen uns zum nächsten Event!

Bis bald

Nach oben