Better World Award UP

Ausschreibung des „Better-World-Award“ 2021

powered by Lotto Brandenburg

Frau mit Preispokal und Blumenstraß vor Roll-Up
Foto: Universität Potsdam / Antje Horn Conrad
Preisträgerin 2020, Dr. Anna von Rath. Ausgezeichnet für ihre Arbeit mit dem Thema „Afropolitan Encounters - Literature and Activism in London and Berlin“, in der sie sich mit der vielfältigen, zeitgenössischen, afropolitischen Praxis in London und Berlin beschäftigt.

Unter der Schirmherrschaft der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH verleiht die Universitätsgesellschaft Potsdam zusammen mit dem Transferbereich der Universität Potsdam (Partnerkreis „Industrie und Wirtschaft“, Potsdam Transfer, Projekt „Innovative Hochschule“) im Jahre 2021 zum zweiten Mal den „Better-World-Award“, powered by Lotto Brandenburg.  Damit sollen erneut Masterarbeiten und Dissertationen gewürdigt werden, die einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Gemeinschaft leisten.

Wenn Sie auf folgende Fragen eine überzeugende Antwort haben, sollten Sie sich bewerben:

  • Inwiefern können meine Forschungsergebnisse die Gesellschaft positiv verändern?  
  • Was verändert sich dann in unserem Leben, z.B. hinsichtlich Nachhaltigkeit,  Ernährung, Klima, Digitalisierung, Vielfalt, „Neue Arbeit“, Innovation, Gründergeist oder Mobilität?    
  • Welche  Handlungskonsequenzen sind zu erwarten?

Der Award ist mit einem Preisgeld für eine herausragende Arbeit in Höhe von 3.333,00 € verbunden sowie der Teilnahme an einem Kreativworkshop („Ideen-Profiler“) verbunden. Der Workshop steht sechs nominierten Bewerbern und Bewerberinnen zur Verfügung.

Alle an der Universität Potsdam vertretenen Disziplinen können sich beteiligen. Die Ausschreibung beginnt am 1. März 2021. Die Einreichungsfrist endet am 31. Juli 2021.  

Der Kreativworkshop wird am 24. September 2021  stattfinden. Die feierliche Preisverleihung erfolgt am 04. November 2021.

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Darlegung der gesellschaftlichen Relevanz (s.o.) auf maximal drei Seiten
  • Gliederung und Einleitung der zugrundeliegenden Dissertation oder Masterarbeit
  • Lebenslauf und ggfs. Schriftenverzeichnis

Über die Auswahl der Nominierten und die Vergabe des Awards entscheidet eine  Jury unter dem Vorsitz der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und der Schirmherrschaft der LAND  BRANDENBURG LOTTO GmbH, die neben zwei Wissenschaftler*innen auch aus  Vertretern*innen des Präsidiums der Universität Potsdam, von Potsdam Transfer und der IHK Potsdam besteht.

Für Rückfragen zum Wettbewerb steht Ihnen die Geschäftsstelle der Universitätsgesellschaft Potsdam (unigesellschaftuni-potsdamde) zur Verfügung. Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen an folgende Anschrift ein:

Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.

Am Neuen Palais 10

14469 Potsdam

Aufruf zum Runterladen

Frau mit Preispokal und Blumenstraß vor Roll-Up
Foto: Universität Potsdam / Antje Horn Conrad
Preisträgerin 2020, Dr. Anna von Rath. Ausgezeichnet für ihre Arbeit mit dem Thema „Afropolitan Encounters - Literature and Activism in London and Berlin“, in der sie sich mit der vielfältigen, zeitgenössischen, afropolitischen Praxis in London und Berlin beschäftigt.

Preisträgerin 2020: Dr. Anna von Rath

Dr. Anna von Rath hat für ihre Dissertation den Better World Award 2020 verliehen bekommen. Frau Dr. von Raths Arbeit mit dem Thema „Afropolitan Encounters - Literature and Activism in London and Berlin“ beschäftigt sich mit der vielfältigen, zeitgenössischen, afropolitischen Praxis in London und Berlin.

Vollständige Aufzeichnung der Verleihung

Die vollständige Aufzeichnung der Verleihung des Better World Awards UP vom 04.12.2020 am Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam.

Logo auf Menschen und Spielzeug im Hintergrund
Foto: UG Potsdam
Better World Award UP 2020, powered by Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und LOTTO Brandenburg GmbH

Bahnbrechende Ideen aus Master- und Doktorarbeiten der Universität Potsdam werden in diesem Jahr erstmals mit dem Better World Award UP prämiert. Der mit 3.333 € dotierte Preis geht an junge Akademikerinnen und Akademiker, die mit ihren wissenschaftlichen Arbeiten einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft leisten. Die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. verleiht die Auszeichnung unter der Schirmherrschaft der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH. Unterstützt und begleitet wird die Ausschreibung vom Partnerkreis „Industrie und Wirtschaft“, Potsdam Transfer und dem Projekt „Innovative Hochschule“ an der Universität Potsdam.

„Gut ausgebildeter Nachwuchs, der unsere künftig noch komplexere und wandlungsstarke Welt im nachhaltigen Bewusstsein mit seinen Ideen verbessert, sollte ganz im Sinne des Gemeinwohls frühzeitig gefördert werden. Der hier bereits stattfindende Einsatz für die Gesellschaft erhält ein motivierendes Gewinnerlebnis. Dafür haben wir beim Better World Award die Schirmherrschaft übernommen“, erklärt Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms ihr Engagement. „Die Universitätsgesellschaft Potsdam erwartet von dem Award eine Stärkung des Dialoges zwischen Wissenschaft und Gesellschaft“, so ihr Erster Vorsitzender, Prof. Dr. Dieter Wagner. „Mit dem Start dieses ganz neuen Wettbewerbs unter den Bedingungen der Corona-Krise halten wir ganz besonders daran fest, zukunftsorientierte Ideen und Arbeiten auszuzeichnen, ihnen Aufmerksamkeit und ein Forum zu verschaffen.“

Studierende und Promovierende aller an der Universität Potsdam vertretenen Disziplinen konnten sich bis Mitte August um den Preis bewerben. Die von ihnen eingereichten Qualifikationsschriften sollen überzeugende Antworten auf gegenwärtige und zukünftige Probleme liefern und zeigen, wie ihre Forschungsergebnisse die Gesellschaft positiv beeinflussen. Was verändert sich dann etwa im Hinblick auf Nachhaltigkeit, Ernährung, Klima, Digitalisierung? Auch die Themen Vielfalt, Neue Arbeit oder Mobilität können behandelt werden. Welche Handlungskonsequenzen sind hier zu erwarten?

Der Award war mit einem Kreativworkshop im Oktober 2020, dem „Ideen-Profiler“, verbunden, an dem sechs Nominierte teilnahmen. Mithilfe dieses Workshops wurden die Potenziale der Arbeiten für den gesellschaftlichen Transfer verglichen und bewertet, um den ersten Platz zu ermitteln. Ende 2020 soll der Preis feierlich verliehen werden.

Logo auf Menschen und Spielzeug im Hintergrund
Foto: UG Potsdam
Better World Award UP 2020, powered by Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und LOTTO Brandenburg GmbH

Die offizielle Verleihung des Better World Awards UP 2021 findet am 4. Dezember 2021 statt.  Weiterführende Informationen erhalten Sie hier in Kürze.