Die Heizenergie-Sparprämie der UP

Gebäudethermografie
Foto: Hans-Jürgen Pautsch

Der Verbrauch von Heizenergie ist mit über 45% ein wesentlicher Faktor der Treibhausgasbilanz der UP. Als Motivation wird deshalb eine Prämie angeboten, die Mitarbeiter*innen an der Einsparung des Heiz-Energieverbrauches finanziell beteiligt.

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmende können Nutzereinheiten sein, die sich dem Organisations- und Lageplan der Universität zuordnen lassen (Fakultäten, Institute o. ä.).Sind im Gebäude oder Gebäudekomplex mehrere Nutzereinheiten untergebracht, wird eine Prämie im Verhältnis der Flächennutzung aufgeteilt. Bei stark unterschiedlicher Nutzung kann im Voraus ein gesonderter Verteilungsschlüssel von den Teilnehmern beschlossen werden. Die technischen Voraussetzungen (Verbrauchszähler) sind in fast allen Gebäuden vorhanden.

Maßnahmen für eine optimale Einsparung

Das Klimaschutzmangement und Verteter der Nutzereinheit gehen in den Austausch über mögliche Maßnahmen im entsprechendem Gebäude. Es sollen gemeinsam mögliche betriebsorganisatorische und verhaltensbezogene Maßnahmen gefunden werden. Begehungen des Gebäudes oder auch kurze Workshops können seitens des Klimaschutzmanagements organisiert werden. Alle möglichen und beschlossenen Maßnahmen werden im Bereich kommuniziert. Häufig ist bereits durch ein sorgsames Heizungs- und Lüftungsverhalten der Nutzer*innen mit geringem Aufwand eine erhebliche Senkung des Energieverbrauchs erreichbar. Ein kurzer, abschließender Bericht zu den umgesetzten Energiesparmaßnahmen soll andere Nutzereinheiten zu ähnlichen Maßnahmen motivieren.

Berechnung der Einsparung und der Prämie

Ist in der Nutzungsperiode, zu der die Antragstellung erfolgt ist, der Heizenergieverbrauch geringer als der Basiswert, erhält die Nutzeinheit als Prämie die Hälfte der dabei eingesparten Kosten. Als Basiswert wird der durchschnittliche, klimabereinigte Jahresverbrauch der vorangegangenen 5 Jahre herangezogen. Durch den Energie- u. Medienbeauftragten vom Hochschulgebäudemanagement der Universität Potsdam wird dieser Wert gebäudebezogen ermittelt und für die Nutzereinheit bereitgestellt.

Verwendung der Prämie

Die Prämie ist für die Verbesserung der technischen Ausrüstung oder die fachliche Weiterbildung der Mitarbeiter*innen innerhalb des Zuwendungsjahres auszugeben. Über die entsprechende Verwendung der Prämie kann die jeweilige Nutzereinheit frei entscheiden.

Anmeldezeitraum

Als Nutzungsperiode gilt jeweils der Zeitraum von Oktober bis September des darauffolgenden Jahres. Optimal ist eine Anmeldung zwei bis drei Monate vor Beginn der Nutzungsperiode (Juli-August), um mögliche Maßnahmen zur Einsparung frühzeitig zu finden und zu etablieren. Eine Anmeldung während der Nutzungsperiode bis Mitte Januar ist jedoch ebenfalls möglich.

 

Gebäudethermografie
Foto: Hans-Jürgen Pautsch

Anmeldeformular

Name des Instituts, der AG, des Referats, o. Ä.
Bsp 2.08.2.03
captcha

Die Kontaktdaten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme durch das Klimaschutzmanagement und den Energie- und Medienbeauftragte zur Abwicklung der Teilnahme genutzt und nicht weitergegegeben. Für Details siehe Datenschutzerklärung.

Ansprechpartner

Energie- und Medienbeauftragter (HGP-UP)

 

Campus Golm
Haus 08c, Zi. 1.45