uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Geoökologie | Master

Foto: Knut Günther

Geoökologie ist eine interdisziplinäre Umweltnaturwissenschaft. Im Masterstudium steht das vernetzte und interdisziplinäre Denken im Vordergrund, um aktuelle, vielschichtige Umweltprobleme durchdringen und lösen zu können. Das Studium umfasst nur einen kleinen Anteil von Pflichtmodulen und erlaubt von Beginn an persönliche Interessen in Form von inhaltlichen und methodischen Schwerpunkten auf- und auszubauen.

Der Masterstudiengang baut konsekutiv auf den Bachelorstudiengang Geoökologie an der Universität Potsdam auf. Mit einem Abschluss verwandter Umweltnaturwissenschaften können sie sich ebenfalls für den Master Geoökologie bewerben.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungGeoökologie
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterSommer- und Wintersemester
CampusGolm
Absolventin

Carmen Begerock, Referentin bei der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft gGmbH

"Mein Geoökologiestudium in Potsdam legte den Grundstein, um als Referentin im Bereich Anpassung an die Folgen des Klimawandels arbeiten zu können. Besonders die Verknüpfung zu aktuellen Forschungsfragen und die Nähe zu den außeruniversitären Forschungsinstituten während des Studiums helfen mir nun komplexe, globale Probleme zu verstehen und in einem internationalen Kontext damit umzugehen. (Foto: privat)"

In diesem Masterstudium werden vertiefte Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten der Geoökologie und der von ihr berührten Fachdisziplinen, z.B. Bodenkunde, Hydrologie, Ökologie, Stofftransport und Landschaftsmanagement, vermittelt. Die Modellierung von Umweltdynamiken und das Verständnis komplexer Interaktion natürlicher Prozesse sind ein zentraler Bestandteil des Studiums.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

In diesem Studiengang erwerben Sie durch die Vertiefung theoretischer und experimenteller Grundlagen die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten befähigen.

Ziel ist es, Sie auf Ihre zukünftigen Tätigkeiten und Aufgaben in Wissenschaft und  Forschung oder in Behörden, Ingenieur- und Planungsbüros oder der Industrie im In- und Ausland vorzubereiten.

Als AbsolventIn der Geoökologie können Sie eine wissenschaftliche Laufbahn (Promotion) anstreben oder in nationalen und internationalen Behörden und (Forschungs-) Einrichtungen, in Planungs- und Ingenieurbüros sowie in Unternehmen und in der Industrie arbeiten. Dort widmen Sie sich Themen und Fragestellungen wie:

  • Modellierung von Wasser- und Stoffkreisläufen in Landschaften
  • Risikoforschung und –vorhersage
  • Planung und Umsetzung von Altlastensanierungen, Hochwasserschutzmaßnahmen, u.a. Konzeption nachhaltiger Landnutzungskonzepte
Absolventin

Carmen Begerock, Referentin bei der Zukunft-Umwelt-Gesellschaft gGmbH

"Mein Geoökologiestudium in Potsdam legte den Grundstein, um als Referentin im Bereich Anpassung an die Folgen des Klimawandels arbeiten zu können. Besonders die Verknüpfung zu aktuellen Forschungsfragen und die Nähe zu den außeruniversitären Forschungsinstituten während des Studiums helfen mir nun komplexe, globale Probleme zu verstehen und in einem internationalen Kontext damit umzugehen. (Foto: privat)"

Dozentin

Ariane Walz, Dozentin der Geoökologie

"Geoökologie in Potsdam zu studieren bedeutet, von Anfang an sich in brandaktuelle Forschung einbringen zu können. Von der hervorragenden Vernetzung unseres Instituts mit zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie z.B. PIK, AWI, IASS, GFZ und UFZ, profitieren unsere Studierenden von Anfang an: In der Lehre, als studentische Hilfskräfte, in Praktika und ganz besonders bei der Auswahl ihrer Abschlussarbeiten. (Foto: K. Fritze)"

Voraussetzungen zum Masterstudium

Voraussetzung für das Masterstudium ist ein Bachelorabschluss (oder gleichwertig) in Geoökologie oder einer verwandten Fachrichtung. Weiterhin sollten Sie Interesse für komplexe umwelt- und naturwissenschaftliche Fragestellungen und fundierte Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie und Biologie mitbringen. Die Freude an der Arbeit im Gelände sowie Interesse für labortechnische Analysen und computergestützte Auswertung und Modellierung von Daten sowie sichere Englischkenntnisse sind vorteilhaft. Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen außerdem Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau DSH 1 nachweisen.

Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen können Sie den jeweiligen Zulassungsordnungen entnehmen.

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des viersemestrigen Studiengangs erbringen Sie insgesamt 120 Leistungspunkte. Zur Vertiefung der im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten sind Module im Umfang von 90 LP zu absolvieren. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

Dozentin

Ariane Walz, Dozentin der Geoökologie

"Geoökologie in Potsdam zu studieren bedeutet, von Anfang an sich in brandaktuelle Forschung einbringen zu können. Von der hervorragenden Vernetzung unseres Instituts mit zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie z.B. PIK, AWI, IASS, GFZ und UFZ, profitieren unsere Studierenden von Anfang an: In der Lehre, als studentische Hilfskräfte, in Praktika und ganz besonders bei der Auswahl ihrer Abschlussarbeiten. (Foto: K. Fritze)"

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule 36 LP
  • Oberflächenhydrologie  
  • Landschaftsmanagement & Ressourcenschutz    
  • Hydrogeologie      
  • Erdoberflächenprozesse    
  • Landschaftsstoffdynamik      
  • Angewandtes Landschaftsmanagement
je 6 LP
Wahlpflichtmodule | Geoökologische Vertiefung
Es müssen Wahlpflichtmodule aus dem Bereich Geoökologische Vertiefung im Umfang von 36 Leistungspunkten absolviert werden.
36 LP
  • Atmosphärenwissenschaft im Anthropocen
  • Dryland hydrology
  • Ökosystemleistungen
  • Erdsystemwissenschaften und Management
  • Feldmethoden  
  • Georisiken: Risikoanalyse, -bewertung und -reduktion Grundwassermodellierung
  • Landschaftsstrukturanalyse
  • Numerik und Simulation
  • Ökohydrologische Modellierung
  • Pflanze-Boden-Interaktion
  • Prozesse des globalen Wandels
  • Umweltdatenanalyse in der Praxis
  • Angewandte Fernerkundung in der Geoökologie
  • Wetland-Eco-Hydrology
  • Mathematische Methoden in der Geoökologie
  • Terrestrische Paläoökologie
  • Climate Change Adaptation
je 6 LP
Wahlpflichtmodule | Geoökologische Ergänzung
Es können noch nicht belegte Module aus dem Bereich Geoökologische Vertiefung gewählt werden sowie Module aus folgender Auswahl:
18 LP
  • Forschungsorientiertes oder berufsbezogenes Praktikum  
  • Spezielle Geoökologische Ergänzung
  • Organismic ecology
  • Concepts of ecology
  • Applied ecology
  • Biodiversity research
  • Conservation biology
  • Applications of nature conservation
  • Permafrostlandschaften
  • Spezielle Anwendungen in Geoinformationssystemen
  • Terrestrische Paläoökologie
  • Küstendynamik
  • Angewandte Fernerkundung
  • Erosion and Earth surface dynamics

je 6 LP

Masterarbeit
30 LP
Summe120 LP

Kontakt

Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Dr. Torsten Lipp | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 12, Zi. 1.01

Vorteile auf einen Blick

Das besondere Profil der Geoökologie in Potsdam bilden: 

  • Zukunftsrelevante Studieninhalte. Thematisch: Umwelthydrologie, Landschaftsstoffdynamik, Landschaftsmanagement und Ressourcenschutz. Methodisch: Modellierung, Statistik, Fernerkundung und GIS.
  • Viele Wahlmöglichkeiten. Das Studium zeichnet sich durch ein breitgefächertes Angebot an thematisch aktuellen und inhaltlich spannenden Modulen aus. Die Studierenden bekommen von Beginn an die Möglichkeit, individuelle methodische und thematische Schwerpunkte zu setzen.
  • Hervorragende Vernetzung. Eine herausragende Besonderheit der Potsdamer Geoökologie sind die zahlreichen Optionen zur Zusammenarbeit mit renommierten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Studierende haben die Möglichkeit z.B. durch Praktika, Studienarbeiten, Nebenjobs oder die Masterarbeit Einblicke in aktuelle Umweltforschungsprojekte zu bekommen. Die Potsdamer Geoökologie arbeitet in Lehre und Forschung eng zusammen mit dem:
    • Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
    • Deutschen Geoforschungszentrum (GFZ)
    • Umweltforschungszentrum in Leipzig (UFZ)
    • Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF)
    • Alfred-Wegener Institut (AWI)
  • Aktuelle Themen des Klimawandels und der Nachhaltigkeit. Das Masterstudium bietet umfangreiches Fachwissen zu aktuellen Umweltthemen. Viele DozentInnen forschen in Drittmittelprojekten an der Universität oder an renommierten Forschungszentren und bringen neuste Themen und Methoden in die Lehre mit ein.
  • Neuste Methoden zur Erfassung, Aufbereitung und Auswertung von Umweltdaten. Die DozentInnen der Potsdamer Geoökologie nutzen neuste wissenschaftliche Computer-Modelle, Fernerkundungsmethoden der Umwelt- und Geowissenschaften und Methoden der Geodatenverarbeitung sowie statistische Methoden für ihre Forschung. Diese Expertise wird den Studierenden anschaulich in Seminaren und Exkursionen vermittelt.
  • Praxisnahe Vermittlung. Der Masterstudiengang ist vielseitig. Geoökologische Arbeitsweisen werden auch außerhalb der Vorlesung durch interessante Landschaftspraktika, Exkursionen und Studienprojekte vermittelt.
  • Studieren mit Lebensqualität. Potsdam ist eine charmante Studierendenstadt mit einem breiten Kultur- und (Uni)-Sportangebot. Die vielen Seen in direkter Umgebung zur Universität sowie die UNESCO-geschützten Parkanlagen bieten einen großen Erholungswert.
  • Vor den Toren der Hauptstadt. Die Anbindung zwischen Potsdam und Berlin ist durch S- und Regionalbahn hervorragend ausgebaut. Die direkte Fahrt vom Campus Golm in das Zentrum Berlins dauert nur 38 min. Die besondere Kombination der erholsamen Studienatmosphäre am Campus Golm sowie der Möglichkeit schnell im pulsierenden Berlin zu sein, wird von vielen Studierenden sehr geschätzt.

Mit  Blick auf die tatsächliche Lebenssituation von Studierenden hat die Universität Potsdam bei vielen Studiengängen die Möglichkeit zum Teilzeitstudium eingeführt. Das betrifft auch das Studienfach Geoökologie. Näheres dazu unter Teilzeitstudium an der Universität Potsdam.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master Geoökologie an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Kontakt

Institut für Umweltwissenschaften und Geographie

Dr. Torsten Lipp | Studienfachberatung

 

Campus Golm | Haus 12, Zi. 1.01

Diese Beschreibung basiert z.T. auf der Studien- und Prüfungsordnung für das Masterstudium im Fach Geoökologie an der Universität Potsdam vom 20. Januar 2016 (AmBek Nr. 14/16, S. 1373).