uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Cybersecurity | Master

Foto: Kay Herschelmann

Ob mittels Viren, Malware oder Phishing – Cyber-Angriffe auf Politik, Wirtschaft und Privatpersonen werden immer ausgefeilter und nehmen stetig zu. Je mehr Geräte mit dem Internet verbunden und je komplexer die digitalen Systeme sind, umso größer werden auch  Gefahren und Risiken. Der Studiengang Cybersecurity richtet sich an alle, die das Thema IT-Sicherheit im Masterstudium vertiefen wollen und die sich als späteres Berufsfeld den Schutz von komplexen digitalen Netzwerken und Infrastrukturen vorstellen können.

STUDIENGANG AUF EINEN BLICK
BezeichnungCybersecurity
AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit4 Semester
Leistungspunkte120
LehrspracheDeutsch
Studienbeginn zum 1. FachsemesterWinter- und Sommersemester
CampusGriebnitzsee

Inhalt des Studiums

Der Masterabschluss im Fach Cybersecurity kann in vier Semestern an der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam erreicht werden. Der Studienschwerpunkt liegt auf der Erforschung und Entwicklung einer neuen Generation von Sicherheitsstrategien, -methoden und -techniken für die Überwachung und Sicherung komplexer IT-Infrastrukturen. Ob es um die Eigenschaften verschiedener Angreifertypen geht, um kryptographische Algorithmen, um Datenschutzaspekte oder Open Source Intelligence – der Studiengang orientiert sich vor allem an praktischen Problemen und zeichnet sich durch ingenieurwissenschaftlich geprägte Lösungen von IT-Sicherheitsfragen aus. 

Neben der exzellenten fachlichen Ausbildung legt das HPI großen Wert auf die Vermittlung von interdisziplinären und Schlüsselkompetenzen (Soft Skills), die für die erfolgreiche Leitung großer, vernetzter IT-Projekte benötigt werden. Auch Entrepreneurship-Themen und die Innovationsmethode Design Thinking sind fester Bestandteil des Curriculums.

Studienziel und zukünftige Arbeitsfelder

Absolvierende des Masterstudiengangs Cybersecurity sind in der Lage, Leitungs- und Führungspositionen insbesondere dort einzunehmen, wo die Entwicklung sowie die Wartung und der Betrieb komplexer Sicherheitssysteme eine wesentliche Rolle spielen. Als Security Engineer, Security Analyst, Chief Security Officer oder als IT-Security Entrepreneur erkennen die IT-Sicherheitsexperten Schwachstellen oder Sicherheitslücken in Softwaresystemen  und können sie beseitigen.

Voraussetzungen zum Masterstudium

Generell ist die Voraussetzung für ein Masterstudium ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss, z. B. mit dem Bachelorgrad in einem für das Masterstudium wesentlichen Fach im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten. Als wesentlich für das Masterstudium gilt ein Fach, wenn es die zentralen fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für den Masterstudiengang Cybersecurity erfüllt. Diese sind zum Beispiel Kenntnisse und Erfahrungen in den Grundlagen des IT-Systems Engineering, in der Analyse, Planung und Konstruktion komplexer IT-Sicherheitssysteme sowie in der Datenanalyse.

Bewerberinnen und Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen außerdem Deutschkenntnisse mindestens auf dem Niveau DSH 2 nachweisen.

Weitere fachspezifische Zugangsvoraussetzungen können Sie der jeweiligen Zulassungsordnung entnehmen.

Aufbau des Studiums

Der Masterabschluss im Fach Cybersecurity kann in vier Semestern an der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam (UP) erreicht werden. Im Studium vertiefen die Studierenden die wissenschaftlichen Grundlagen der Informatik und erweitern ihre Fachkenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Cybersecurity. Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums verfügen über ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Kenntnissen zu Theorien, Konzepten, Methoden, Techniken und Verfahren skalierbarer Sicherheitssysteme sowie der damit verbundenen Management- und Leitungsaufgaben. Der Studiengang vermittelt darüber hinaus spezialisierte Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen. Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die fachspezifische Studienordnung oder die Studienfachberatung.

STUDIENINHALTE UND LEISTUNGSUMFANG

Module

Leistungspunkte

Pflichtmodule48 LP

Security Technologies

6 LP

Advanced Cryptography6 LP
Systems and Network Security6 LP
Application Security6 LP
Data Protection & Ethics6 LP
Recht, Wirtschaft, Management6 LP
Security Lab12 LP
Wahlpflichtmodule
42 LP

1. Vertiefungsgebiete
Es sind insgesamt zwei der drei Vertiefungsgebiete (à 18 LP) zu absolvieren.

Security Analytics
Konzepte und Methoden
Techniken und Werkzeuge
Spezialisierung

Identity Management
Konzepte und Methoden
Techniken und Werkzeuge
Spezialisierung

Cyber Attack and Defense
Konzepte und Methoden
Techniken und Werkzeuge
Spezialisierung

2. Soft Skills
Es muss nur eins der vier Module (à 6 LP) absolviert werden
.

Kommunikation
Management und Leitung
Design Thinking Basics
Design Thinking Advanced
Masterarbeit 30 LP
Summe120 LP

Kontakt

Digital Engineering Fakultät

Prof. Dr. Holger Giese | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam

Vorteile auf einen Blick

Das Studium an der gemeinsamen Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam zeichnet sich durch besondere Praxisnähe aus, im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegt das Studium an der Digital Engineering Fakultät stets Spitzenplätze. Die private Finanzierung des Instituts durch den SAP-Mitbegründer Hasso Plattner ermöglicht optimale Studien- und Arbeitsbedingungen: Die Studierenden lernen in kleinen Gruppen und werden von ihren Professoren, Lehrbeauftragten und Dozenten intensiv betreut. Modernste Computertechnik, ansprechende Seminarräume und ein vielseitig ausgestatteter Campus ermöglichen einen komfortablen Studienalltag.

Den Studierenden stehen viele Möglichkeiten für Auslandssemester und -praktika offen: Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) verfügt über enge Kontakte zur Wirtschaft und pflegt intensive Beziehungen zu führenden internationalen Universitäten. Die HPI Research School unterhält Außenstellen mit internationalen Doktorandenprogrammen in Südafrika, Israel, China und den USA. Studierende sind an der Universität Potsdam immatrikuliert und bekommen von ihr den Abschluss verliehen.

Bewerbung zum Studium

Sie haben sich entschieden, den Master "Cybersecurity" an der Universität Potsdam zu studieren? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt auf den Bewerbungsseiten über das aktuelle Bewerbungs- und Immatrikulationsverfahren informieren.

Bei Fragen rund um dieses Studium helfen unsere Infoseiten und unsere Studienfachberatung weiter.

Kontakt

Digital Engineering Fakultät

Prof. Dr. Holger Giese | Studienfachberatung

 

Campus Griebnitzsee
Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3, 14482 Potsdam

Diese Beschreibung basiert z.T. auf Angaben der Fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Cybersecurity an der Universität Potsdam vom 12. Dezember 2018 (AmBek 3/19, S. 89).